1493: Matthew Costello & Neil Richards: Cherringham – Landluft kann tödlich sein (Folge 1 & 2)

 

 

 

 

Alles ist friedlich auf dem platten Land? Ganz sicher nicht, zumindest nicht in Cherringham. Caro hat nach einigem Zaudern beschlossen, sich auf die ersten beiden Folgen der inzwischen 26-bändigen Reihe als Hörversion anzuhören – und erlebte eine Überraschung. Webdseignerin Sarah und Ex-Detective Jack ließen sie nicht mehr los… Lübbe Audio

1487: Kristina Ohlsson – Bruderlüge

Die Fortsetzung von „Schwesterherz“ schildert uns den Fortgang der Geschichte wieder aus der Perspektive des Anwalts Martin Benner – der immer noch genau so überheblich ist, wie wir ihn im ersten Teil kennengelernt haben. Wird er es schaffen, der Hölle in seinem Leben ein Ende zu setzen und die Identität des Unterweltbosses Lucifer aufzudecken? Caro hat das Ende des Buches (und damit der beiden Bände) leider nicht wirklich überzeugt. audible

1486: Susanne Kliem – Das Scherbenhaus

Ein Stalker verfolgt Carla, und sie verzweifelt fast daran. Als ihre Halbschwester sie auffordert, zu ihr nach Berlin zu reisen, ergreift sie diese Chance. Doch wenn Carla gedacht hat, so aus all dem herauszukommen, wird sie bald eines Besseren belehrt: Ihre Schwester verhält sich seltsam und wird kurze Zeit später ermordet. Und auch im „Safe Haven“, einem hochmodernen Smart Home, ist Carla bei weitem nicht so sicher, wie sie zunächst denkt. Deutlich mehr als einen simplen Stalker-Thriller hat Susanne Kliem aus dem „Scherbenhaus“ gemacht!  carl´s book

1480: S.L. Grey – Under Ground

Ein Virus beherrscht die Erde. Fünf reiche Familien haben sich rechtzeitig vorher ins „Sanctum“ eingekauft, einen unterirdischen Bunker. Doch dann geschieht ein Mord, niemand kann das Sanctum mehr verlassen und die Situation wird zunehmend brenzliger, die Stimmung immer gereizter… Heyne

1477: Rob Reef – Stableford

Literaturprofessor, Krimiliebhaber und Golfspieler John Stableford (ja, er heißt wie die Zählmethode im Golf) wird zu einem Golfwochenende eingeladen, das tödlich endet. Stableford spielt den Detektiv und kommt dem Täter auf die Spur – doch wem der anderen Teilnehmer kann er trauen und wem nicht? Ein wunderbarer Whodunit-Krimi, der in Cornwall spielt und mit dem Detektiv-Genre spielt! Dryas

1476: Klaus-Peter Wolf – Totenstille im Watt

Wer ist Dr. Sommerfeldt? Dieser mysteriöse Mediziner, der dem Leser hier seine Geschichte aus der Ich-Perspektive erzählt, nimmt es mit dem hippokratischen Eid nicht so genau. Oder nimmt er es zu genau..? Eigentlich spielt das auch keine Rolle, denn er ist kein echter Arzt. Gut, dass Ann Kathrin Klaasen auf seiner Spur ist. Oder doch nicht? Ein erfrischend anderer Ostfriesen-Krimi!  FISCHER Verlag

1475: Leena Letholainen – Schüsse im Schnee

Ihr neuer Auftrag führt Hilja Ilverskero aufs flache Land und zu einer leicht skurrilen alten Dame. Doch wie es aussieht, will tatsächlich jemand Lovisa Johnson umbringen – bei all den seltsamen Verwandten ist es für Hilja alles andere als einfach herauszufinden, was hinter den Vorgängen auf dem Anwesen Loberga Gard steckt. Kindler (rowohlt)

1472: Arthur Escroyne – Die Kirschen in Nachbars Garten

Arthur und Rosy sind Eltern – und haben eine moderne Arbeitsteilung: Rosy arbeitet wieder voll und Arthur kümmert sich um den gemeinsamen Sohn. Die Beziehung der beiden leidet darunter, und beide schauen ein wenig zu deutlich auf die „Kirschen in Nachbars Garten“ – denn die sind ja bekanntlich die rötesten und leckersten. Aber Rosy steht gleichzeitig vor einem mysteriösen Fall, bei dem ein Mann hinterrücks erstochen wurde. Kann sie all das unter einen Hut bringen und können sie und Arthur wieder zueinander finden, oder endet hier ihre gemeinsame Geschichte? Pendo (Piper)

1467: A.K. Benedict – Die Seelen von London

Die blinde Maria wird vom einem Stalker verfolgt, der schon einmal eine junge Frau umgebracht hat. Jonathan Dark übernimmt die Ermittlungen und wird mit einem London konfrontiert, das sehr viel mehr mit sich bringt, als Jonathan bisher kennt. Denn es ist von Geistern besiedelt, de Geistern der Verstorbenen. Einigen Menschen gelingt die Kommunikation mit diesen Seelen, unter anderem Jonathans Nachbar, dem Bestatter Frank. Knaur 

1465: Leonie Swann – Gray

Ein kleiner Graupapagei bleibt nach dem tragischen Tod eines Studenten zurück und der Tutor nimmt sich ihm an. Immer wieder bringt der kleine Papagei ihn skurrile Situationen, sorgt jedoch auch dafür, dass er langsam aber sicher dem Rätsel um den Tod seines Studenten auf die Spur kommt. derHörverlag

1461: Marina Heib – Drei Meter unter Null

Drei Meter unter Null begann alles. Drei Meter unter Null ist für die Protagonistin in Marina Heibs neuem Buch ein Synonym für das Grauen, und das Grauen demontiert die schöne, heile Welt, in der sie sich wähnte, und macht sie zu einer Jägerin. Ein von Anna Thalbach eindringlich gelesenes Hörbuch, das uns Hörer schaudern lässt. Nicht, weil es so gruslig ist, sondern weil es uns so schonungslos in eine Welt wirft, in der auch von uns keiner einfach so weiterleben wollen würde… audible

1451: Kristina Ohlsson – Schwesterherz

Anwalt für eine Tote sein – das ist nicht unbedingt die Vorstellung, die Martin Benner von seiner Arbeit hat. Doch als der verlotterte Bruder der schuldig gesprochenen fünffachen Mörderin Sara Tell in seiner Kanzlei auftaucht, reizt ihn aus mehreren Gründen der Fall mehr, als er zugeben will, obwohl Sara sich das Leben genommen hat – und begibt sich in eine gefährliche Lage, denn nicht jeder ist erfreut darüber, dass der Fall quasi neu aufgerollt wird… audible

1445: Cilla & Rolf Börjlind – Die dritte Stimme

Nach dem ersten Band brannte Caro darauf, die Fortsetzung der Krimireihe um Tom Stilton und Olivia Rönning zu lesen. In „Die dritte Stimme“ sind beide erneut mitten in Ermittlungen um kriminelle Machenschaften – die eigentlich nichts miteinander zu tun haben. Oder doch? Stilton und Olivia, aber auch Mette und die anderen erleben dabei Abgründe, in die man eigentlich nicht schauen will.. btb

1443: Cilla & Rolf Börjlind – Die Springflut

Cilla und Rolf Börjlind sind Schwedens wohl berühmteste Drehbuchautoren. Die Springflut ist ihr erster Krimi und der Beginn der Reihe mit Tom Stilton und Olivia Rönning.
Vor vielen Jahren starb eine junge schwangere Frau während einer Springflut, ein Mann verschwand, der Fall blieb ungelöst. Als die junge Polizeianwärterin Olivia diesen Cold Case wieder aufgreift, sucht sie zunächst vergeblich nach dem damaligen Ermittler Tom Stilton. Das alles hat jedoch viel größere Ausmaße, als Olivia zunächst annimmt… btb

1442: Sandra Brown – Sanfte Rache

Ein ungewöhnlicher Thriller, der teilweise wie ein Liebesroman daherkommt, aber doch immer mehr Elemente eines spannenden Falls übernimmt, bis der Hörer selber unbedingt wissen möchte, wie die Lösung des Rätsels nun aussieht. RandomHouseAudio

1441: Alan Bradley – Mord ist nicht das letzte Wort

Flavia ist zurück auf Buckshaw, doch die Gegebenheiten dort sind alles andere als schön: Flavias Vater liegt mit Lungenetzündung im Krankhaus und sie kann nicht zu ihm, ihre Schwestern sind garstig wie eh und je und Undine geht ihr auf die Nerven. Und außerdem ist es schneeregnerisch und kein bisschen weihnachtlich. Der Auftrag der Vikarsfrau, eine Botschaft zu überbringen, kommt ihr da gerade Recht – umso mehr, als sie eine Leiche findet. Endlich passiert etwas Positives und Flavia läuft zu gewohnter Form auf. Penhaligon

1432: Ursula Poznanski – Schatten

Ein Buch wie eine perfekt gegossene Bronzestatue, das Caro zum Vermuten, Indizien sammeln und die eigene Theorie hinterfragen gebracht hat – und sie bis zum Ende voller Spannung mitgerissen hat. Der vierte Fall für Beatrice Kaspary und Florin Wenninger führt die beiden direkt in Beas Vergangenheit. Der Mord an ihrer besten Freundin hat dazu beigetragen, dass sie Polizistin wurde – und blieb unaufgeklärt. Bis jetzt…   Wunderlich

1430: Robin Stevens – Teestunde mit Todesfall

Ein Meisterstück in der Tradition des klassischen Detektivromans! Der neue Fall für die Detektei Wells&Wong bringt Daisy und ihre Freundin Hazel in manch unangenehme Lage: Nicht nur, dass es sich bei der Hälfte der Verdächtigen um Personen aus Daisys Familie handelt, auch ihre Detektei scheint nicht mehr so geheim zu sein wie gedacht und außerdem wird die Suche nach dem Täter durch ein Unwetter erschwert. Mit der buckligen Verwandtschaft eingesperrt zu sein ist schlimm genug – umso mehr, wenn einer von ihnen vielleicht ein Mörder ist… So viele Verdächtige, so undurchschaubare Motive und an so vielen Stellen ein verdächtiges Verhalten – Daisy und Hazel haben haben alle Hände voll zu tun! Knesebeck

1426: Steve Hockensmith – Weiße Magie – Vorsicht Stufe!

Alanis und ihr Laden „Weiße Magie – gut und günstig“ sind wieder da! Während Alanis versucht, die Schäden, die ihre Mutter angerichtet hat, wieder gut zu machen, gerät eine ihrer Klientinnen unter Mordverdacht – und Alanis kann es natürlich nicht lassen, nach der Wahrheit zu suchen. Ob ihr das Tarot auch diesmal die richtige Richtung zeigen kann…? Und was ist eigentlich die richtige Richtung – zum Täter hin oder dahin, wo man sich in Sicherheit bringen kann? dtv

1423: Louisa Bennet – Monty und ich

 

Montys Herrchen wurde ermordet – das kann der Golden Retriever nicht auf sich sitzen lassen. Er versucht, den Mörder zu finden und sein neues Frauchen Rose gleichzeitig so gut wie möglich bei ihrer Jagd nach dem Täter zu unterstützen. Nach Glennkill ist dies der erste Tierkrimi, den Caro wirklich gerne gelesen hat! Heyne

1418: Michelle Kelly – Mord im stillen Belfrey

Yoga und vegetarisches Essen in einer verschlafenen englischen Kleinstadt zu implementieren ist keine leichte Sache. Keely will es nach 10 Jahren in New York dennoch wagen-aber in der ehemaligen Fleischerei ihres Vaters, in der sie ihre Pläne umsetzen will, hat es gebrannt. Zudem wurde eine Leiche gefunden… Inhalt sowie Cover deuten da ganz eindeutig auf ein „Cosy Crime“-Buch hin – für Caro eine willkommene Abwechslung. aufbau

1411: Peter May – Beim Leben deines Bruders

Zwei Perspektiven, zwei Sprecher: Eine jahrzehntealte Moorleiche wird gefunden und Fin Mcleod ermittelt – und ein demenzkranker Hauptverdächtiger taucht auf. Peter May schafft es, diese Zutaten zu einem gelungenen Krimi zu vermengen. Ein von David Nathan und Hans Peter Hallwachs hervorragend gelesenes Hörbuch. audible

1410: Lars Simon – Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen

Lennart Malmkvist hat Pech – oder hat er Glück, als er einen Scherzartikelladen inklusive Mops von seinem Nachbarn erbt? Hinter diesem Erbe steckt sehr viel mehr, als Lennart sich zunächst vorstellen kann. Nicht nur, dass der Mops plötzlich zu sprechen beginnt, nein, Lennart muss sich auch mit der Frage auseinandersetzen, ob es Magie wirklich geben kann… dtv

1398: Nele Neuhaus – Im Wald

imwald

Ein neuer Fall für Bodenstein und Kirchhoff – oder genauer gesagt für Bodenstein und Sander, denn Pia hat ja inzwischen geheiratet. Der Titel des Buches ist kurz und prägnant – und zutreffend: Der größte Teil der Geschichte spielt tatsächlich im Wald, in dem sich unheimliche und grausame Dinge zutragen – und zugetragen haben! Bodenstein wird nämlich außerdem mit seiner Vergangenheit konfrontiert, was für ihn nicht einfach ist. Ein von Oliver Siebeck großartig gelesenes Hörbuch auf audible.

1395: Sam Gasson – Gone Cat

gonecat

Nach dem Erfolg von Gone Girl ein Buch mit dem Titel Gone Cat herauszubringen, ist gewagt, kann es doch schnell „Aufspringen auf den Zug“ wirken. Gone Cat von Sam Gasson ist jedoch alles andere als das – anders und vor allem eigensinnig wie eine Katze … Lyx/Lübbe

1385: Arthur Escroyne – Mit Schirm, Charme und Kanone

schirmchamreundArthur und seine Frau Rosy sind zurück – und diesmal ist die Situation für sei selbst brenzlig : Rosy ist hochschwanger und es ist eine Risikoschwangerschaft. Gut, dass sie in eine extrem gute Klinik verlegt werden kann. Gut, dass es ihr langsam besser geht. Nicht so gut, dass der Klinikchef unter Mordverdacht steht – Rosy kann das Ermitteln natürlich nicht sein lassen… Pendo Verlag

1384: U. Poznanski und A. Strobel – anonym

anonym

Das zweite Buch des Autorenduos ist erschienen – und wieder haben wir eine weibliche und eine männliche Perspektive. Diesmal sind es zwei (sehr unterschiedliche) Ermittler, durch deren Augen wir schauen und die wir auf ihren Nachforschungen in einer unglaublichen Mordserie begleiten. Neben einem extrem spannenden Fall erwartet den Leser hier erneut eine zutreffende, gelungene Sozialkritik ohne erhobenen Zeigefinger.  Wunderlich

1383: Elisabeth Herrmann – Die Mühle

Die Muehle von Elisabeth Herrmann
Die Muehle von Elisabeth Herrmann

Eine Gruppe Jugendlicher allein in einer Mühle im Wald… so beginnen viele Horrorszenarien und im ersten Moment fragt Melanie sich, ob das wirklich nötig ist, doch dann packt die Geschichte sie und lässt sie nicht mehr los… der Hörverlag

1382: Marianne Cedervall – Mord auf der Insel

mord_auf_der_insel

Ruhe, Sonne und Pferde, so möchte Anki ihren Lebensabend genießen und zieht nach Gotland. Doch kaum ist sie da häufen sich die seltsamen Vorfälle auf der Insel. Der Hörer wird in eine wunderbare, dörfliche Welt entführt, die doch nicht ganz so friedlich ist. audio|media