2284: Tina N. Martin – Apfelmädchen

Idun Lindt und ihr Kollege Calle Brandt müssen einen bizarren Fall lösen: Eine Lehrerin wurde brutal ermordet und ihre Leiche inszeniert. Als die beiden die Ermittlungen aufnehmen, ahnen sie noch nicht, dass der Fall tief in die Vergangenheit hineinreicht und welche Ausmaße er annehmen wird.
Apfelmädchen ist ein spannender Thriller mit viel Tempo und neugierig machenden Verwicklungen! blanvalet

2282: Linda Segtnan – Das achte Haus. In Gedenken an ein Mädchen

Linda Segtnans „Das achte Haus“ ist ein True-Crime-Buch, allerdings kein True-Crime-Thriller! Vielmehr legt die Autorin einen realen Fall aus den vierziger Jahren in Schweden dar – und reflektiert gleichzeitig ihren Recherche- und Arbeitsprozess. Das ist besonders berührend, weil sie sich – selbst Mutter – angesichts des brutalen Mordes an einem kleinen Mädchen fragen muss, ob und wie man Kinder in so einer Welt beschützen kann… Atrium Verlag (über Politycki und Partner)

2278: Christine Brand – Der Feind

Im 5. Band ihrer Buchreihe mit Milla Nova und Sandro Bandini verbindet Christine Brand meisterhaft ein wichtiges und ernstes Thema mit einer rasant-spannenden Krimihandlung: Hass auf Frauen und Sexismus. Nach einem Attentat in einer Frauendisko beschäftigt sich Milla mit der Incel-Szene. Sandro ermittelt währenddessen in einer Reihe von Morden, in der die Ermordeten rote Stöckelschuhe tragen…

Übrigens: In der nächsten Folge hört ihr, was Christine Brand mir im Interview über ihre Protagonisten, das Schreiben, ihre TrueCrime-Bücher und vieles mehr verraten hat! Blanvalet

2276: Satu Rämö – Hildur. Die Spur im Fjord

Ein Island-Krimi mit außergewöhnlichen Ermittlerfiguren! Sowohl Hildur als auch Jakob entsprechen nicht den gewöhnlichen Ermittlerklischees – was den sowieso schon spannenden Fall noch mitreißender macht!
Hildur Rúnarsdóttir leitet die Einheit für vermisste Kinder. Und sie ist selbst betroffen, denn ihre Schwestern verschwanden vor langer Zeit spurlos. Als ein ermordeter Mann gefunden wird, nachdem eine Lawine abgegangen ist, sehen sich Hildur und ihr Kollege Jakob bald mit einer Serie von Morden konfrontiert – und mit einer möglichen Spur zu Hildurs Schwestern… Heyne

2274: Tom Falkner – Gott ist böse

Psychoanalytiker Robert Forster leitet eine Gruppe für Jugendliche mit Aggressionsproblemen, als eine Bombe explodiert. Dies stellt sich als gezielter Anschlag heraus – bei dem aber anscheinend nicht Forster sterben sollte, sondern einer seiner Patienten. Kurze Zeit später kontaktiert ein Unbekannter Forster mit einer irren Forderung: Er soll denjenigen finden, der 50% der Gene mit ihm teilt, ansonsten müssen sich Forsters Patienten und Studenten, sie sich in der Hand des Entführers befinden, gefährlichen und oft auch tödlichen „Spielen“ aussetzen… Ullstein

2269: Karen M. McManus – One of us is next

Nach „One of us is lying“ kommt der/die Nächste dran – in „One of us is next“. Diesmal stehen Maeve, Bronwyns kleine Schwester und die Jugendlichen um sie herum im Mittelpunkt. Ein Wahrheit-oder-Pflicht-Spiel, das an der Highschool umgeht, wird für einen von ihnen zur tödlichen Falle. Doch auch die Bayview Four sind immer wieder Teil der Geschichte!

Auch die Fortsetzung der Trilogie, die auf der Bayview High spielt, liest sich absolut spannend und aus der Sicht verschiedener beteiligter Personen. cbj

2268: Karen M. McManus – One of us is lying

„One of us is lying“ ist nicht umsonst ein echter Jugendbuch-Bestseller! Karen M. McManus schreibt aus der Sicht der Bayview Four – die vier Schüler, die zusammen mit ihrem Mitschüler Simon nachsitzen müssen. Simon ist der Urheber der Klatsch-und-Tratsch-App. Er stirbt während des Nachsitzens, und jeder der vier anderen hat etwas zu verbergen, das Simon hätte aufdecken wollen … cbj

2267: Frank Goldammer – Bruch. In eisigen Nächten

Ihr neuer Fall reißt Felix Bruch und Nicole Schauer in einen Strudel aus Mord und Gewalt, aus Täuschung und Verrat und führt sie in Bruchs eigene geheimnisvolle Vergangenheit!
Frank Goldammer ist ein wirklich meisterhaftes Buch gelungen, dass die Leserinnen und Leser an Grenzen führt – an die Grenzen des Möglichen und des Verstandes. Dabei tauchen sie tief in den Fall und in Bruchs eigene Geschichte ein. Absolut genial! Wunderlich

2265: Katrine Engberg – Glutspur

Mit Glutspur beginnt Katrine Engberg eine neue Buchreihe. Protagonistin Liv Jensen ist Privatdetektivin – eigentlich war sie Ermittlerin, doch ihre Flucht hat sie nach Kopenhagen geführt. Von einem ehemaligen Kollegen bekommt sie einen Cold Case übertragen, und während sie noch die Wahrheit hinter dem Mord an einem Journalisten sucht begegnet sie Automechaniker Nima, der verdächtigt wird, seine Ex-Geliebte ermordet zu haben und ihrer Vermieterin Hannah, deren Bruder im Hafturlaub Selbstmord begangen hat. Drei Morde, die nichts miteinander zu tun haben – so sieht es zumindest auf den ersten Blick aus. Doch die Hauptfiguren verbindet mehr als das Thema „Flucht“, das Katrine Engberg in ihrem neuen Buch vielschichtig in den Mittelpunkt stellt. Piper

2264: Brianna Labuskes – Lieblingstochter

Hat Viola Kent ihre Mutter getötet? Dieser Frage müssen sich Detective Shaughnessy und Dr. Gretchen White stellen. Dazu muss man wissen, dass Viola noch ein Kind und mutmaßliche Psychopathin ist und auch Gretchen vor längerer Zeit verdächtigt wurde, ihre Tante getötet zu haben. Die Soziopathin arbeitet im Bereich Gewaltverbrechen und Persönlichkeitsstörung, und sie hat durch ihren Hintergrund auch selbst Interesse daran, Licht in Violas Fall zu bringen… Piper

2263: Richard Coles – Der Tote in der Dorfkirche

Daniel Clement leitet die kleine Dorfgemeinde in Champton und ist zufrieden mit diesem beschaulichen Leben. Allerdings gibt es Auseinandersetzungen mit der Blumengilde und Streit um den eventuellen Einbau einer Toilette in der Kirche. Diese Probleme scheinen allerdings vernichtend gering, als der Archivar von Champton House auf einmal tot in der Kirche liegt und Daniel versucht, den Mörder zu finden und die Ruhe in seiner Gemeinde wieder herzustellen. Das ist gar nicht so einfach… Goldmann

2262: Pascal Engman & Johannes Selåker – Sommersonnenwende

Schweden 1994: Tomas Wolf, traumatisierter aus dem Balkankrieg heimgekehrter Soldat und Kriminalkommissar, wird mit einem Fall konfrontiert, der seine Flashbacks triggert: Eine junge Frau wird in der Nähe eines Flüchtlingsheims erdrosselt gefunden. Überschattet von Rassismus und aufgeheizt durch das heiße Wetter und die Fußball-WM muss Wolf sich seinen Erinnerungen stellen. Auch Vera Berg, Journalistin, beschäftigt sich mit diesem Fall – und flieht gleichzeitig vor ihrem Ex, der seinen Sohn unbedingt wiederhaben will, allerdings hochkriminell ist.. Ullstein

2259: Anne Nørdby – Rot. Blut. Tot.

Der zweite Fall für Jesper Baek, der sich immer noch in der Mordkommission beweisen muss, konfrontiert ihn und seine Kollegen erneut mit brutalen Morden. Diesmal scheint der sogenannte „Wolf von Mon“, der gerade aus dem Gefängnis entlassen worden ist, involviert zu sein. Während Jesper die Super-Recognizerin Marit gerne zum Fall hinzuziehen würde, will seine Vorgesetzte Kirsten Vinther das nicht. Doch Marit kann, gemeinsam mit Jesper, eine entscheidende Spur aufdecken… Gmeiner

2257: Arno Strobel – Mörderfinder. Die Macht des Täters

Max Bischoff wird nach seinem ersten erfolgreich gelösten Fall von einer ehemaligen Kollegin gebeten, sich einen Fall genauer anzusehen: Ihr Neffe hat sich umgebracht, nachdem er des Mordes verdächtigt worden war. Für die Polizei ist das ein Eingeständnis seiner Schuld – doch das glaubt Max´ ehemalige Kollegin nicht. Allerdings bekommt Max es mit einem Täter zu tun, dem er so schnell auch mit den Mitteln der Fallanalyse nicht auf die Spur kommt… Fischer

2256: Arno Strobel – Mörderfinder. Die Spur der Mädchen

Max Bischoff ist wieder da, und diesmal nicht in seiner alten Funktion. Er hat den Polizeidienst verlassen und arbeitet an einer Hochschule als Dozent. Da bittet ein verzweifelter Mann ihn, den Fall seiner vor 6 Jahren verschwundenen Tochter wieder aufzurollen – denn auf einmal tauchen im Haus des Mannes, ihres Vaters, Sachen von ihr auf. Max beginnt, zu ermitteln, findet heraus, dass es noch mehrere verschwundene Mädcjhen gibt und trifft dabei auch alte Bekannte wieder… Fischer

2254: Axel Petermann & Petra Mattfeldt – Im Kopf des Bösen. Der Sandmann

Axel Petermann ist nicht umsonst der deutschlandweit bekannteste Fallanalytiker Deutschlands. In „Im Kopf des Bösen – Der Sandmann“ beweist er in Zusammenarbeit mit Petra Mattfeldt nicht nur sein riesiges Wissensspektrum, sondern auch wieder einmal, dass er gute Storys erzählen kann. Das Buch ist eine Schnittstelle zwischen Thriller und TrueCrime, höchst spannend und mit einem genialen Ermittlerduo: Sophie Kaiser und Leonhard Michels, die den Fall des „Sandmanns“ und einen geheimnisvollen Mord an einer Familie untersuchen. Zwei Fälle, die nicht zusammengehören – oder doch?
Mehr als gelungen ist nämlich auch die Gestaltung der Protagonisten und der anderen Charaktere. Und all das auf Basis einer wahren Kriminalgeschichte! Man möchte mehr von den beiden lesen und ich hoffe sehr, dass es weitere Bücher mit Sophie und Leonhard geben wird. blanvalet

2253: Camilla Läckberg & Henrik Fexeus – Finsternebel

Auf die Fortsetzung von „Schwarzlicht“ habe ich mich unfassbar gefreut, denn das Buch von Autorin Camilla Läckberg und Mentalist Henrik Fexeus hat mich letztes Jahr echt vom Hocker gehauen!
Ebenso ging es mir mit „Finsternebel“, dem zweiten Teil der Trilogie. Diesmal ermitteln Mina Dabiri in einer Kindesentführung. Ein anderes Kind war unter ähnlichen Umständen verschwunden und nach 3 Tagen tot gefunden worden. Während sie von Anfang an immer wieder darüber nachdenkt, Vincent Walder zu kontaktieren, zögert sie anfangs noch. Doch auch diesmal kann sie nur mit Vincents Hilfe die vertrackten Hinweise entschlüsseln.
Wie bereits in „Finsternebel“ präsentieren uns die Autoren eine bombastische Mischung aus Spannung und Rätseln, die am Ende zu einer mehr als überraschenden Lösung führen. Knaur

2252: Kate Penrose – Düster ruht die See

Ben Kittos neuer Fall ist bereits der 6. Scilly-Inseln-Krimi. Und er führt die Leserinnen und Leser auch in Bens Vergangenheit, denn seine früheren Undercover-Einsätze scheinen sich zu rächen: Ein inzwischen im Sterben liegender Bandenboss scheint einen Autragskiller auf diejenigen angesetzt zu haben, die ihn einst überführten. Da sind die Knochen, die auf der Insel Bryher gefunden werden, fast schon ein Nebenschauplatz – und doch eine schwierige Ermittlung. Während Ben versucht, die Wahrheit herauszufinden, befinden sich er und seine kurz vor der Geburt stehende Freundin Nina in großer Gefahr… Fischer

2251: Tove Alsterdal – Sturmrot

Bereits der erste Band der Eira-Sjödin-Trilogie hat es in sich: Olof Hagström kehrt nach langer Zeit auf eine Stippvisite in seinen früheren Heimatort zurück und findet seinen Vater ermordet im Badezimmer. Er versucht zu fliehen – denn er selbst hat eine zweifelhafte Vergangenheit, nachdem er vor über 20 Jahren den Mord an der jugendlichen Lina gestand. Er hat seinen Vater nicht getötet – und auch an der Schuld an Linas damaligem Verschwinden bekommt Eira Sjödin Zweifel, als sie sich im Zuge der Ermittlungen um den Tod von Olofs Vater auch mit dem früheren Fall beschäftigt… Rowohlt Polaris

2250: Anders de la Motte & Måns Nilsson – Der Tod macht Urlaub in Schweden

Peter Vinston ist eigentlich Ermittler – aber aus gutem Grund krankgeschrieben und daher auf Urlaub in Österlen bei seiner Exfrau, seiner Tochter und dem neuen Lebensgefährten. Doch als eine ungeliebte Maklerin umgebracht wird, wird er entgegen dem Willen seiner Exfrau und gegen jegliche Vernunft aktiv, was der jungen, ehrgeizigen Ermittlerin Tove Esping gar nicht gefällt, die sich fragt, wieso der ewig anzugtragende Vinston die Füße nicht stillhalten kann… Droemer

2249: Kester Schlenz & Jan Jepsen – Der Bojenmann

In Hamburg wird der berühmte „Bojenmann“ durch eine plastinierte Leiche ausgetauscht – ein Fall, der Thies Knudsen vor ein großes Rätsel stellt. Wer ist der Tote und wie konnte sein Mörder ihn so exponiert platzieren? Gut, dass Knudsen seinen alten Freund Oke „La Lotse“ Andersen an der Seite hat. Der ehemalige Lotse kennt sich mit der Schifffahrt aus wie kaum jemand und beschäftigt sich inzwischen mit Philosophie. Beides wird Knudsen helfen, doch nicht, ohne dass beide in Gefahr geraten… btb

2248: Linus Geschke – Die Verborgenen

Was für eine Story, was für ein Twist und wie genial überraschend und spannend ist „Die Verborgenen“! Für Linus Geschkes Buch kann ich nur eine absolute Leseempfehlung geben – denn er schafft es, höchste Spannung zu erzeugen und seine Leserinnen und Leser mit einer unglaublichen Wendung an der genau richtigen Stelle zu überraschen.!
Sven, Franziska und ihre Tochter Tabea sind eine richtige Bilderbuchfamilie – zumindest nach außen. Denn es ist längst nicht alles toll in der Familie Hoffmann. Was die drei nicht wissen: Auf ihrem Dachboden hat sich eine Person eingeschlichen, von der die drei nichts wissen, nicht einmal ahnen, dass da jemand ist. Und diese Person will nicht nur heimlich bei ihnen unterschlüpfen. Sie hat noch ganz andere Absichten… Piper

2246: Max Reiter – Erinnere dich!

Als Arno Seitz eine Einladung zum Klassentreffen bekommt, wird einiges wieder an die Oberfläche gespült – Erinnerungen und Gefühle, denn seine frühere Freundin Maja verschwand während einer Wanderung und wurde nie gefunden. Doch als ein mysteriöser „Lost and found“ Arno immer wieder auffordert, sich zu erinnern, hinterfragt dieser sein eigenes Gedächtnis. Hat er am Ende Maja umgebracht? Und wer zum Teufel will ihn unbedingt dazu bringen, sich zu erinnern und warum? Scherz

2245: Katja Lund & Markus Stephan – Wattenmeergrab

Aller guten Dinge sind (mindestens) drei – so verhält es sich auch bei Katja Lunds und Markus Stephans Buchreihe mit dem Inselpolizisten Jan Benden.
Im dritten Teil „Wattenmeergrab“ findet nicht nur Tamme ein Schwert, das er natürlich sofort für eine wertvolle Antiquität hält – es wird auch eine Leiche gefunden, und die hat ein Bild genau dieses Schwerts bei sich. Grund genug, dass eine turbulente Ermittlung startet, während der Jan einige Überraschungen erwarten… blanvalet

2243: Katja Lund & Markus Stephan – Wattenmeermord

Mehr als ein „gewöhnlicher Inselkrimi“: Wattenmeermord von Katja Lund und Markus Stephan überzeugt mit einer spannenden und verwickelten Geschichte sowie detailliert umgesetzten Charakteren. Dennoch kommt Pellworm-Feeling auf!
Der erste Fall für den Inselpolizisten Jan Benden und seinen selbsternannten Assistenten Tamme: Auf dem Deich von Pellworm sitzt eine Leiche. Jan, der eigentlich den Mordermittlungen den Rücken gekehrt hatte und genau deshalb nach Pellworm gegangen ist, ermittelt in einem gar nicht so einfach zu lösenden Mordfall. An seiner Seite seine Frau Laura, ehemalige Polizistin, und Tamme – der mehr als eine doch eher schräge Idee hat, was hinter dem Mord stecken könnte. blanvalet

2242: Stephan Ludwig – Der nette Herr Heinlein und die Leichen im Keller

Norbert Heinlein, traditioneller Delikatessenhändler, gerät in eine kuriose Situation: Einer seiner neuen Stammkunden stirbt aufgrund eines Fehlers, den er gemacht hat. Anstatt das zu melden, versteckt Heinlein die Leiche im Kühlhaus – doch damit geht das ganze schwarzhumorige Drama erst los. Denn Heinlein, der wirklich gutmütig, manchmal naiv und sehr geduldig ist, reitet sich richtig in die Situation hinein. Ob er am Ende da noch rauskommt? Scherz

2241: Donato Carrisi – Haus der Stimmen

Pietro Gerber, Hypnosetherapeut für Kinder, übernimmt auf Bitte einer australischen Kollegin einen von Anfang an sonderbaren Fall: Hanna Hall, ihre Klientin, glaubt, als Kind einen Mord begangen zu haben. Und das soll in der Gegend passiert sein, in die Pietro lebt. Schon bei der ersten Sitzung merkt er, wie sonderbar Hanna Hall ist – und was sich dann in den Sitzungen nach und nach offenbart, ist schlimmer, als er zunächst gedacht hat. Doch auch Pietro hat ein Geheimnis… Atrium bei Politycki & Partner

2240: Marc Raabe – Der Morgen

Art Mayer ist ein unbequemer Ermittler – und eigentlich außer Dienst, bis auf einem Lieferwagen an der Siegessäule die Leiche einer Frau gefunden wird. Und auf dieser Leiche steht die private Adresse des Bundeskanzlers. Das ist nicht nur wegen des anstehenden G8-Gipfels brisant – was hat der Bundeskanzler mit der Toten zu tun? Art und die junge Kommissaranwärterin Nele Tschaikowski nehmen die Ermittlungen auf, während der Täter Videos seiner Opfer ins Internet stellt – bei denen auch Räume des Kanzlers zu sehen sind… Ullstein

2238: Thomas Raab – Peter kommt später

Thomas Raab schafft es, in seinen Romanen sprachlich kunstvoll seine Krimihandlung mit deutlichen, echten Wahrheiten und Ansichten über die Welt zu verbinden – und das macht keiner so wie er!
Frau Huber ist wieder da – und tatsächlich gibt es im kleinen Gaubenthal schon wieder einen Fall, um den sie sich dieses Mal besonders dringend kümmern muss. Herta, die Älteste im Dorf, wird mit einem Messer im Rücken ermordet! Und so beginnt die alte Huber, auf eigene Faust Ermittlungen anzustellen. Das ist auch dringend notwendig – denn die ErmittlerInnen sind entweder schwanger, verliebt oder blicken nicht durch. Zumindest nicht so wie Hannelore Huber… KiWi

2237: Hubertus Borck – Die Klinik

Ein neuer Fall für Franka Erdmann und Alpay Eloğlu, das Ermittlerduo aus Hamburg. Während die beiden in Zusammenhang mit dem Tod eines jungen Familienvaters ermitteln, stellt sich heraus, dass dieser nicht der einzige ungewöhnliche Todesfall in dem Hamburger Krankenhaus ist. Vertuscht die Krankenhausleitung etwas oder geht ein Todesengel um? Nicht alles ist so einfach, wie es auf den ersten Blick scheint… Rowohlt