1669: S. K. Tremayne – Mädchen aus dem Moor

S.K. Tremayne erschafft in seinem neuen Buch wieder einmal eine gruslig-spannende Atmosphäre – diesmal im Dartmoor. Kath hatte einen Unfall, an dessen genauen Umstände sie sich nicht mehr erinnern kann. Ihr Mann verhält sich sonderbar, und was hat ihr Bruder mit der ganzen Sachen zu tun? Sorgen macht Kath auch ihre kleine Tochter Lyla, die Personen im Moor zu sehen glaubt… Knaur

1648: J.S. Monroe – Finde mich, bevor sie es tun

Vor 5 Jahren hat Rosa sich umgebracht, nachdem sie ihren Vater verloren hat. Ein ganz klarer Selbstmord – oder doch nicht? Rosas Freund Jar bekommt eine Nachricht. Ist sie wirklich von Rosa? Ist sie gar nicht tot? Oder spielt jemand ein grausames Spiel mit Jar, der Rosa und die Vergangenheit nicht loslassen will…  RandomHouseAudio

1644: Camilla Läckberg – Die Eishexe

Ein Kind wird in Fjällbacka vermisst, und erneut branden Gerüchte um die Eishexe auf – eine Legende aus dem 17. Jahrhundert. Dreißig Jahre zuvor gab es einen ähnlichen Fall, ein Geständnis, das widerrufen wurde und einen Selbstmord. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den Geschehnissen der Vergangenheit und dem, was gerade passiert? Patrick Hedström kann froh sein, dass seine Frau Erika Falck schon lange über die alte Geschichte recherchiert und einen klaren Kopf behält… HörbuchHamburg

1626: Melanie Raabe – Der Schatten

Norah zieht nach Wien, und kaum dort angekommen prophezeit ihr eine unheimliche Bettlerin, sie werde am 11. Februar einen Mann namens Artur Grimm umbringen. Norah ist sich sicher, dass das nie passieren wird. Doch die Ereignisse um sie deuten zunehmend darauf hin, dass sie genau das tun wird – was hat Artur Grimm mit dem schlimmsten Tag in Noras Leben zu tun? Und kann sie wirklich einen Menschen töten? Melanie Raabe präsentiert mit „Der Schatten“ nicht nur ein unfassbar spannendes, sondern auch an einigen Stellen nachdenklich machenden Buch. btb

1553: Sarah J. Naughton – Ich soll nicht lügen

Mags Bruder Abe liegt im Koma. Sie reist nach London, um die Wahrheit über seinen Sturz herauszufinden – war es wirklich ein Selbstmordversuch, wie Abes Verlobte Jody behauptet? Und wieso hatte Mags nicht den Hauch einer Ahnung, dass es eine Verlobte gibt? Aus Jodys und Mags Perspektive erzählt muss man als Leser entscheiden, wem man mehr Glauben schenken kann – Mags, Jody oder keiner von beiden…? Ullstein Verlag

1509: Simon Bartsch – Schwarze Angst


Die Kommissare Mike und Tommy werden mit einem aktuellen Fall konfrontiert, der sie in ihre Vergangenheit zurückwirft. 16 Jahre zuvor war in ihrem Heimatdorf ebenfalls ein 12jähriger Junge erschlagen worden, und auch ihre Freunde und sie waren Teil der damaligen Geschichte. Wurde der falsche Täter verhaftet?  Oder hat er erneut zugeschlagen? Die Rückkehr zu den alten Orten, Geschichten und Menschen ist längst nicht nur positiv für Mike, Tommy und ihre Freundschaft. emons

1451: Kristina Ohlsson – Schwesterherz

Anwalt für eine Tote sein – das ist nicht unbedingt die Vorstellung, die Martin Benner von seiner Arbeit hat. Doch als der verlotterte Bruder der schuldig gesprochenen fünffachen Mörderin Sara Tell in seiner Kanzlei auftaucht, reizt ihn aus mehreren Gründen der Fall mehr, als er zugeben will, obwohl Sara sich das Leben genommen hat – und begibt sich in eine gefährliche Lage, denn nicht jeder ist erfreut darüber, dass der Fall quasi neu aufgerollt wird… audible

1369: Stephen King – Mind control

mindcontrol

Mit dem dritten Band  „Mind Control“ schließt Stephen King seine Bill-Hodges-Trilogie ab, und Caro konnte es kaum erwarten, diesen zu hören. Stephen King geht diesmal – im Gegensatz zu den ersten beiden Bänden – in die Welt des Übernatürlichen. Das kann einem gefallen oder nicht – Caro sagt: Das passt! audible

1283: David Lagercrantz – Der Sündenfall von Wilmslow

688_3329_164590_xxlEin Hörbuch rund um die Ermittlungen eines jungen Polizeiassistenten im Jahr 1954. Er soll den Todesfall des Mathematikers Allan Turing aufklären, der scheinbar Selbstmord begangen hat. Dabei gerät der Ermittler nicht nur immer wieder an die Grenzen seiner Befugnisse, sondern auch an die Grenzen seiner Weltsicht, so dass er komplett umdenken muss.

1122: Sebastian Fitzek – Passagier 23

passagier23Eine Buchbesprechung von Caro Kruse.

Martin Schwartz, Polizeipsychologe, hat vor fünf Jahren Frau und Sohn verloren. Es geschah während eines Urlaubs auf dem Kreuzfahrtschiff „Sultan of the Seas“ – niemand konnte ihm sagen, was genau geschah. Martin ist seither ein psychisches Wrack und betäubt sich mit Himmelfahrtskommandos als verdeckter Ermittler. Mitten in einem Einsatz bekommt er den Anruf einer seltsamen alten Dame, die sich als Thrillerautorin bezeichnet: Er müsse unbedingt an Bord der „Sultan“ kommen, es gebe Beweise dafür, was seiner Familie zugestoßen ist. Nie wieder wollte Martin den Fuß auf ein Schiff setzen – und doch folgt er dem Hinweis und erfährt, dass ein vor Wochen auf der „Sultan“ verschwundenes Mädchen wieder aufgetaucht ist. Mit dem Teddy seines Sohnes im Arm … Droemer

KK 494: G. K. Chesterton – Die falsche Form (Audio)

„Ich sterbe von eigener Hand, und dennoch sterbe ich ermordet“, lauten die letzten Worte des verschrobenen Schriftstellers Leonard Quinton. Auch Father Brown mag nicht an Selbstmord glauben…

Kristine Greßhöner bespricht „Die falsche Form (Father Brown – Das Original 7)“ von Gilbert Keith Chesterton, gesprochen von Michael Schwarzmaier, als Hörbuch-Download bei Audible.