1510: Emma Garnier – Grand Hotel Angst

Eine Hochzeitsreise im Jahre 1899: Die junge, unerfahrene Nell möchte nur eine schöne Zeit verbringen, doch die Ereignisse zwingen sie schlagartig erwachsen zu werden. DerHörverlag

1509: Simon Bartsch – Schwarze Angst


Die Kommissare Mike und Tommy werden mit einem aktuellen Fall konfrontiert, der sie in ihre Vergangenheit zurückwirft. 16 Jahre zuvor war in ihrem Heimatdorf ebenfalls ein 12jähriger Junge erschlagen worden, und auch ihre Freunde und sie waren Teil der damaligen Geschichte. Wurde der falsche Täter verhaftet?  Oder hat er erneut zugeschlagen? Die Rückkehr zu den alten Orten, Geschichten und Menschen ist längst nicht nur positiv für Mike, Tommy und ihre Freundschaft. emons

1508: Roman Klementovic – Immerschuld

Mit „Immerschuld“ legt Roman Klementovic einen erstklassigen Folgeband zu seinem Buch „Immerstill“ vor. Alleine der Wechsel der Ich-Erzählperspektive zu einer anderen Person und den Geschehnissen, die tief ins Innerste des Dorfes und in die Abgründe menschlichen Wollens und Könnens führen, packen einen und lassen das Buch zum Pageturner werden. Die Cliffhanger, die Roman Klementovic in seinem Buch geschickt platziert, tun ihr Übriges. Ein Buch, das man nur lesen sollte, wenn man genug Zeit für einen Lesemarathon hat! Gmeiner

1507: Øistein Borge – Kreuzschnitt

Bull ist vom Schicksal gebeutelt – seine Frau und seine Tochter sind bei einem Unfall ums Leben gekommen. Seine Chefin gibt ihm eine Chance, zu seinem alten Können zurückzukehren und entsendet ihn zu Europol. Sofort hat er den ersten Fall: Ein reicher Unternehmer wurde ermordet, und nur ein kleines Bild wurde gestohlen. Bull durchschaut schnell, dass es um mehr geht als um einen simplen Kunstraub… Droemer

1506: Joy Fielding – Solange du atmest

Eine Psychotherapeutin, die sich mit ihrer eigenen Vergangenheit auseinandersetzen muss um die Ereignisse in ihrer Familie zu verstehen und das Rätsel um die Schießerei zu lösen. Dabei gibt es vor allen Dingen Eines: viele Überraschungen. derHörverlag

1505: Friedrich Ani – Ermordnung des Glücks

Heute erscheint das zweite Buch um den eigentlich bereits pensionierten Jakob Franck.  Diesmal geht es um einen aktuellen Fall – ein Junge ist verschwunden und wurde dann ermordet aufgefunden. Franck will herausfinden, wie es dazu kommen konnte, und Friedrich Ani lässt uns erneut in die Abgründe des menschlichen Daseins schauen. Suhrkamp Verlag

1504: Matthew Costello & Neil Richards: Cherringham – Landluft kann tödlich sein (Folge 3 & 4)

Zwei neue Fälle für das ungleiche Ermittlerduo Sarah und Jack, in denen die beiden vor neue Herausforderungen gestellt werden: Ein Mord und ein Diebstahl der besonderen Art lassen Sarah und Jack zur Höchstform auflaufen. Dabei behält die Reihe jedoch ihren Charme bei, der aus einer Mischung von englischem Flair und mordernen Elementen besteht. Lübbe Audio

1503: Robert C. Marley – Inspector Swanson und der Fall Jack the Ripper

Der berühmteste Serienmörder aller Zeiten – und ein ungelöstes Rätsel: Jack the Ripper. Bis heute ist nicht klar, wer hinter den Ripper-Morden steckte. Robert C. Marley legt mit diesem Band aus der Inspector-Swanson-Reihe eine fiktive, aber plausible Erklärung vor, warum die Morde von wem verübt wurden – und soviel sei verraten: Es ist keine der gängigen Theorien, die man schon zigmal gehört hat. Dryas Verlag

1502: Wulf Dorn – Die Kinder

Die verunfallte Laura Schrader erzählt dem Psychologen Robert Winter eine unfassbare Geschichte. Winter muss versuchen, die Wahrheit aus dem, was sie berichtet, herauszufiltern – ein Wahrheit, die das Verschwinden eines ganzen Dorfes erklärt und dem Leser dieses Thrillers mehr als einmal richtige Gänsehaut macht. Heyne

1501: Max Bentow – Das Porzellanmädchen

Max Bentow führt den Hörer wieder dicht an den Rand menschlicher Abgründe und lässt ihn an einer grandios verstörenden Geschichte um eine erfolgreiche Autorin, die ihre Vergangenheit verarbeitet, teilhaben. Der Hörverlag

1500: Rath & Rai – Bullenbrüder

Zwei Brüder, die kaum unterschiedlicher sein könnten, sind die Protagonisten in „Bullenbrüder“ – Holger als Beamter mit seinen festen Abläufen bekommt von Charlie, der auf der Loser-Linie im Leben zu laufen scheint. Auf einmal sind beide in den gleichen Fall verwickelt – ob das gutgeht? Wunderlich (rowohlt)

1499: M.C. Beaton – Hamish Macbeth fischt im Trüben

Schottischer geht es kaum, wenn ein rothaariger Dorfpolizist mit Namen Hamish Mcbeth in ländlicher Idylle ermittelt – unter den Teilnehmern eines Angelkurses. Denn einer der Teilnehmer wurde eindeutig ermordet, und so ziemlich alle anderen haben ein Motiv. Bastei Lübbe

1498: Ingar Johnsrud – Der Hirte

Eine vermisste Politikertochter, eine verschwundene Sekte und Mordopfer… all dies hat das Hörbuch der Hirte schon zu Beginn zu bieten. Es führte Melanie auf eine interessante Reise mit sehr vielen Facetten. RandomHouseAudio

1497: Roman Klementovic – Verspielt

Maria und Christine werden entführt und ihr Ehemann Martin bzw. Bruder Klaus in ein grausames Spiel hineingezogen: Drei Tage hat der Betroffene Zeit, herauszufinden, warum seine Frau bzw. Schwester entführt wurde. Drei Chancen, das dem Entführer mitzuteilen und die Frau vor weiteren Schmerzen zu bewahren. Die beiden wissen nichts voneinander – und Mück, der gerade zum Drogendezernat zwangsversetzt wurde, stößt durch Zufall auf Ungereimtheiten, die ihn mitten in dieses Drama hineinführen. Haben Maria und Christiane eine Chance zu überleben, oder wird der Entführer blutigen Ernst machen – und warum? Gmeiner

1496: Frank Kodiak – Nummer 25

Frank Kodiak alias Andreas Winkelmann setzt in seinem Thriller „Nummer 25“ das Szenario „Psychopath setzt Phantasien eines Schriftstellers in die Realität um“ ganz neu in Szene – denn der Schriftsteller behauptet, selbst auch ein Psychopath zu sein. Ein Spiel beginnt, dessen Ausgang man nicht vorhersehen kann – denn Frank Kodiak führt uns auf mehr als eine falsche Spur – dauerhafte atemlose Spannung! Knaur

1495: Thomas Finn – Mordstrand

1

Eine Leiche in einem Brunnen – nein, zwei Leichen in einem Brunnen! Als ihr Sohn auf eine Leiche stößt, wird Gesa Harms in eine Mordermittlung hineingezogen, die tief in die Vergangenheit hineinreicht – und bei der alle verdächtig sind, die damals zu einer Clique gehörten. Unter anderem eine Verwandte von Gesa und der Bürgermeister. Dass Gesa sich dabei mit einem arroganten Vorgesetzten herumschlagen muss, macht die Sache natürlich nicht einfacher. audible

1494: Uwe Wilhelm – Die sieben Farben des Blutes

Der Serienmörder Dionysos führt „Heilungen“ durch – nur dass diese darin bestehen, Frauen auf bestialische Weise umzubringen. Sein Modus Operandi macht ihn unverwechselbar – doch was ist sein Motiv? Leider stellte sich das Buch bei Weitem nicht als so spannend heraus, wie es klang – eher als Gewirr vieler guter Ansätze, die der Autor ziemlich zusammenmurkst. blanvalet

1493: Matthew Costello & Neil Richards: Cherringham – Landluft kann tödlich sein (Folge 1 & 2)

 

 

 

 

Alles ist friedlich auf dem platten Land? Ganz sicher nicht, zumindest nicht in Cherringham. Caro hat nach einigem Zaudern beschlossen, sich auf die ersten beiden Folgen der inzwischen 26-bändigen Reihe als Hörversion anzuhören – und erlebte eine Überraschung. Webdseignerin Sarah und Ex-Detective Jack ließen sie nicht mehr los… Lübbe Audio

1492: Eystein Hanssen – Knochen

Eine Leiche zu finden ist grausam genug – noch schlimmer, wenn es sich ganz offenbar um eine Kinderleiche handelt. Oder doch nicht? Die Autopsie ergibt, dass es ein Affe ist. Aber warum wurde er getötet und wieso ist er auf so seltsame Weise verstümmelt? Kein leichter Fall für Ellie Rathke, vor allem nicht, als sich herausstellt, welche grausame Wahrheit hinter all dem steckt. Aufbau Verlag

1491: Eystein Hanssen – Blutgeld

Ihr neuer Fall führt Ellie bis nach Ugangda und mitten hinein in einen Kampf um Öl, Geld und Freiheit. Ein politisch brisanter und verdammt gefährlicher Fall für die Osloer Ermittlerin in einem ungewöhnlichen Szenario. Aufbau-Verlag

1490: Donato Carrisi – Der Nebelmann

Donato Carrisis neuer Thriller „Der Nebelmann“ ist wie ein Kaleidoskop: Wenn der Leser glaubt, er hat die Wahrheit erkannt, dreht Carrisi noch einmal das Handgelenk und schon fällt alles zu einem neuen Bild zusammen. Wer ist gut, wer ist böse, und was steckt wirklich hinter dem Verschwinden der jungen Anna Lou? Ein meisterhaft konzipiertes Buch, eine Achterbahnfahrt, bei der am Ende alles zusammenpasst – noch viel besser, als man jemals vermutet hätte. Atrium (Politycki & Partner)

1489: Graeme Macrae Burnet – Das Verschwinden der Adéle Bedeau

Das zweite Buch von Graeme Macrae Burnet ist das Psychogramm zweiter Männer, die auf den ersten Blick unterschiedlicher kaum sein könnten – auf den zweiten Blick jedoch versteckte Parallelen zueinander haben, die Burnet grandios in seinen Text einflechtet. Der Leser kann unfassbar viel entdecken – dass der Ermittler und der Verdächtige sich bereits einmal begegnet sind, weiß er, bevor die beiden es selbst bemerken. Europa-Verlag

1488: Heine Bakkeid – …und morgen werde ich dich vermissen

Ein düsterer, melancholischer Thriller hat mich in seinen Bann gezogen, als ich Thorkild Aske bei seiner Suche nach einem verschwundenen jungen Mann begleiten durfte. Dieses Hörbuch führt auf eine Leuchtturmwärterinsel in Norwegen, die das eine oder andere Geheimnis birgt. Audiobuch

1487: Kristina Ohlsson – Bruderlüge

Die Fortsetzung von „Schwesterherz“ schildert uns den Fortgang der Geschichte wieder aus der Perspektive des Anwalts Martin Benner – der immer noch genau so überheblich ist, wie wir ihn im ersten Teil kennengelernt haben. Wird er es schaffen, der Hölle in seinem Leben ein Ende zu setzen und die Identität des Unterweltbosses Lucifer aufzudecken? Caro hat das Ende des Buches (und damit der beiden Bände) leider nicht wirklich überzeugt. audible

1486: Susanne Kliem – Das Scherbenhaus

Ein Stalker verfolgt Carla, und sie verzweifelt fast daran. Als ihre Halbschwester sie auffordert, zu ihr nach Berlin zu reisen, ergreift sie diese Chance. Doch wenn Carla gedacht hat, so aus all dem herauszukommen, wird sie bald eines Besseren belehrt: Ihre Schwester verhält sich seltsam und wird kurze Zeit später ermordet. Und auch im „Safe Haven“, einem hochmodernen Smart Home, ist Carla bei weitem nicht so sicher, wie sie zunächst denkt. Deutlich mehr als einen simplen Stalker-Thriller hat Susanne Kliem aus dem „Scherbenhaus“ gemacht!  carl´s book

1485: James Runcie – Die Schrecken der Nacht

Sechs neue Fälle für den „Detektiv wider Willen“ Sidney Chambers. eigentlich wäre er mit seiner Gemeinde schon ausgelastet, aber das Unrecht darf eben nicht unaufgeklärt bleiben. James Runcie verwerbt die in sich abgeschlossenen einzelnen Geschichten gekonnt zu einem zusammenhängenden Geamtwerk! Atlantik (Hoffmann und Campe)

1484: Jess Kidd – Der Freund der Toten

Ein wunderbar phantasievolles, sprachgewandtes Buch, in dem Mahony versucht, die Wahrheit über seine Vergangenheit herauszufinden. Wurde seine Mutter ermordet oder ist sie freiwillig aus ihrem irischen Heimatdorf fortgegangen? Und wem der Dorfbewohner kann Mahony trauen – und wem besser nicht? Dumont

1483: Henrik B. Nilsson – Das geheime Manuskript des Hermann Freytag

Hermann Freytag war Lektor eines berühmten Autors und ist nun eigentlich im Ruhestand, als Barsch ihn bittet, noch einmal sein Buch zu lektorieren. Freytag willigt ein, weiß aber noch nicht, wie brisant das Buch ist, das er da unter die Lupe nehmen soll – und dass der Vatikan manche Dinge lieber ungeschrieben sehen will. btb

1482: Harald Schneider – Parkverbot

Reiner Palzki hat es ins einem 14. Fall alles andere als leicht – sein Chef UND seine Frau wollen ihn dazu bringen, seine Fitness aufzupolieren, während Palzki selbst eigentlich auch ohne ausgiebiges Training auf dem Crosstrainer wohl fühlt..
Als sein Chef ihn zu einer Fitnessmesse mitschleppt, wird dort jemand ermordet und Palzki von den Mannheimer Kollegen zur Lösung dieses Falls „entliehen“. Aber ist das wirklich ein Glücksfall für ihn? Gmeiner Verlag

1481: Markus Heitz – Da die Menschen böse sind

Markus Heitz hat in „Da die Menschen böse sind“ ein erschreckendes Szenario entworfen, das leider nicht unrealistisch ist. Was passiert, wenn man Menschen 24 Stunden einsperrt und sie alles tun und lassen dürfen, was sie wollen? „Members only“ – doch die Members dieser Veranstaltung werden sich schnell wünschen, niemals welche gewesen zu sein… audible