1423: Louisa Bennet – Monty und ich

 

Montys Herrchen wurde ermordet – das kann der Golden Retriever nicht auf sich sitzen lassen. Er versucht, den Mörder zu finden und sein neues Frauchen Rose gleichzeitig so gut wie möglich bei ihrer Jagd nach dem Täter zu unterstützen. Nach Glennkill ist dies der erste Tierkrimi, den Caro wirklich gerne gelesen hat! Heyne

1422: Graeme Macrae Burnet – Sein blutiges Projekt

Ein Siebzehnjähriger ermordet seinen Nachbarn und seine zwei Kinder – und das Dorf und der Leser fragen sich, wie es dazu kommen konnte. „Sein blutiges Projekt“ ist weniger Thriller oder Krimi, sondern vielmehr ein hochwertig aufbereitetes Dokument einer Tragödie, das von Anfang bis Ende spannend ist, auch wenn einem der Täter bereits bekannt ist. EUROPAVerlag

1421: Barbara Wendelken – Das Dorf der Lügen

Ein Junge wird bei einem Polizeieinsatz erschossen – unschuldig. Die junge Polizistin versucht das Ganze zu vertuschen, aber das Misstrauen des Dorfes ist groß. Außerdem scheint es eine potentielle Zeugin für den Vorfall zu geben, die jedoch untergetaucht ist. Die Stimmung kocht sowohl innerhalb der Polizei als auch bei den Dorfbewohnern hoch… audible

1420: Gabriel Rolón – Der Psychologe

„Ich wollte sie bitten, dem dem Mörder meines Vaters zu helfen“, sagt die junge Frau zu Pablo. Der Psychologie soll ein Gutachten erstellen, in dem er bescheinigt, dass Paulas Bruder nicht zurechnungsfähig ist und daher nicht ins Gefängnis gebracht werden kann. Pablo hinterfragt jedoch, ob Javier die Tat überhaupt begangen hat oder ob nicht doch etwas anderes dahintersteckt. Ein spannender Krimi und gleichzeitig ein großartiges Buch über Psychologie und die genaue Bedeutung von Worten. btb

1419: Helen Callaghan – Dear Amy

Katie ist verschwunden und die Lehrerin Margot bekommt an ihre Zeitungskolumne „Dear Amy“ einen Brief von einem anderen Mädchen, das vor fast 20 Jahren ebenfalls verschwand… Hängen die beiden Fälle zusammen? Margot muss sich nicht nur einigen Schwierigkeiten stellen, sondern sich auch mit ihren eigenen Problemen auseinandersetzen.  Knaur

1418: Michelle Kelly – Mord im stillen Belfrey

Yoga und vegetarisches Essen in einer verschlafenen englischen Kleinstadt zu implementieren ist keine leichte Sache. Keely will es nach 10 Jahren in New York dennoch wagen-aber in der ehemaligen Fleischerei ihres Vaters, in der sie ihre Pläne umsetzen will, hat es gebrannt. Zudem wurde eine Leiche gefunden… Inhalt sowie Cover deuten da ganz eindeutig auf ein „Cosy Crime“-Buch hin – für Caro eine willkommene Abwechslung. aufbau

1417: Federico Axat – Mysterium

Frisch eingestiegen auf Platz 10 der KrimiZEIT-Bestenliste! Mysterium – Bei manchen Klappentexten denkt Caro von Anfang an, dass es nur zwei Möglichkeiten gibt –  entweder das Buch ist großartig oder der Autor versaut die eigentlich sehr gute Grundidee für die Story völlig. Genau diesen Gedanken hatte sie auch, als sie Mysterium begann – und war nach den ersten 50 Seiten ziemlich sicher und gleichzeitig hoffnungsvoll, dass Federico Axat das Tempo und die rasante Spannung bis zum Schluss aufrecht erhalten kann.  Atrium

1416: Interview mit Stefan Ahnhem

No  Risk, no fun! Stefan Ahnhem las am Dienstagabend in der Buchhandlung Graff in Braunschweig aus seinem neuen Fabian Risk-Roman – natürlich auf Schwedisch, aber er spricht auch extrem gut Deutsch. Der musikbegeisterte Autor sprach dennoch (sicherheitshalber) auf Englisch mit Caro unter anderem über seinen Titelhelden, das Schreiben und beängstigende moderne Verbrechen. Hier geht es zur Rezension von Minus 18°

1415: Simon Beckett – Totenfang

Im fünften Teil seiner David-Hunter-Reihe bringt Simon Beckett seinen Ermittler in eine zunächst denkbar unschöne Situation: Mit dem Auto in den Backwaters liegengeblieben muss Hunter sehen, wie er zurechtkommt. Aber natürlich sind Leichen nicht fern, wenn Hunter irgendwo auftaucht, und so wird er bald in einen Fall verwickelt, der sich als extrem verzwickt herausstellt – nicht nur, weil Hunter sich in eine der möglichen Verdächtigen verguckt… audible

1414: Marc Elsberg – Helix

Ein Hörbuch, das den Hörer zum Umdenken zwingt und ein einfaches Partei ergreifen unmöglich erscheinen lässt, da doch viele Parteien gute Argumente haben. So wird der Hörer durch ein Szenario geführt, das entstehen könnte, wenn man es mit den Eingriffen in die Natur zu gut meint. RandomHouseAudio

1413: David Baldacci – Memory Man

Melanie hatte das Vergnügen diesen außergewöhnlichen Thriller zu hören, in dem Amos Decker vom Schicksal immer wieder neue Grausamkeiten präsentiert bekommt und versucht, sich zurück ins Leben zu kämpfen. RandomHouseAudio

1412: Jilliane Hoffman – Insomnia

Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht… Nicht nur das Cover des neuen Romans von Jilliane Hoffman ist fantastisch, auch der Thriller selbst ist mitreißend spannend. Auch, wenn der Klappentext erstmal andere Erwartungen geschürt hat, als die Handlung des Buches dann beinhaltet: In diesem Fall fand sogar Caro das nicht schlimm. Wunderlich

1411: Peter May – Beim Leben deines Bruders

Zwei Perspektiven, zwei Sprecher: Eine jahrzehntealte Moorleiche wird gefunden und Fin Mcleod ermittelt – und ein demenzkranker Hauptverdächtiger taucht auf. Peter May schafft es, diese Zutaten zu einem gelungenen Krimi zu vermengen. Ein von David Nathan und Hans Peter Hallwachs hervorragend gelesenes Hörbuch. audible

1410: Lars Simon – Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen

Lennart Malmkvist hat Pech – oder hat er Glück, als er einen Scherzartikelladen inklusive Mops von seinem Nachbarn erbt? Hinter diesem Erbe steckt sehr viel mehr, als Lennart sich zunächst vorstellen kann. Nicht nur, dass der Mops plötzlich zu sprechen beginnt, nein, Lennart muss sich auch mit der Frage auseinandersetzen, ob es Magie wirklich geben kann… dtv

1409: Stefan Ahnhem – Minus 18°

Fabian Risk ist wieder da – und steht gleich vor einer ganzen Reihe neuer Probleme, sowohl privat als auch beruflich. Dunja arbeitet währenddessen in Dänemark wieder an einem Fall, owohl sie eigentlich zur Polizeistreife strafversetzt wurde. Stefan Anhems neues Buch ist voller schillernder Charaktere, aktueller Themen und reißender Spannung mit einem extrem realistischen Hintergrund… List

1408: Jeffery Deaver – Wahllos

Melanie hat einen Thriller gehört, der einfach von Anfang bis Ende gefesselt hat. Die Protagonistin Kathryn Dance hat es mit einem psychopathischen Killer zu tun, der aus tragischen Unglücken eine Befriedigung zieht und diese deshalb inszeniert. Random House Audio

1407: Interview mit Bernhard Aichner

Zwei Schnuggis in Hamburg: Kaum ist Totenrausch erschienen (hier geht es zur Rezension in der Krimikiste), schon ergreift Caro die Chance und trifft Bernhard Aichner zum Interview. Wenn ihr wissen wollt, warum Totenrausch in Hamburg spielt, ob Brünhilde Blum vielleicht mal einen Gastauftritt in einem seiner zukünftigen Bücher haben wird und was Facebook mit Wellness zu tun hat  – hört euch unsere neuste Folge an!

 

1406: Tana French – Gefrorener Schrei

Handelt es sich bei dem Mord, den Antoinette Conway und Stephen Moran untersuchen, wirklich um eine Beziehungstat? Oder steckt etwas ganz anderes dahinter? Das bleibt zunächst unklar, was aber hingegen sehr deutlich wird ist, dass Conway nicht nur mit den Kollegen Probleme hat, sondern auch mit sich selbst und ihrer Vergangenheit – und neben dem Fall, der durchaus Brisanz hat, wird sie damit ein Dreh- und Angelpunkt des Buches. Scherz Verlag

1405: Catherine Shepherd – Krähenmutter

Eine Kindesentführung, die so gar nicht dem gewohnten Muster entspricht bringt die Ermittlerin Laura Kern ins Schwitzen. Ein wirklich ungewöhnlicher Fall, der nicht nur die Ermittlerin fesselt, sondern auch die Hörer dieses Buches. audio|media

1404: Bernhard Aichner – Totenrausch

Man soll aufhören, wenns am schönsten ist… Endlich, endlich, endlich: Das langersehnte Finale der Totenfrau- Trilogie von Bernhard Aichner ist da! Caro hat sich monatelang darauf gefreut und ist kein bisschen enttäuscht worden. Brünhilde Blum rast auf das Ende zu – auf ein gutes? btb

1403: Mary Higgins Clark – Und deine Zeit verrinnt

Und deine Zeit verrinnt von Mary Higgins Clark

Ein Gerichtsroman von Mary Higgins Clark, der ganz anders ist als andere bekannte Bücher von ihr, aber wenn man bereit ist, sich auf Neues einzulassen viel Charme hat. RandomHouseAudio

1402: Volker Klüpfel und Michael Kobr – Himmelhorn

himmelhorn

Kluftinger stellt  sich neuen Aufgaben – das bedeutet wieder einmal nicht nur, dass es einen neuen Fall gibt, sondern auch neue Verwicklungen innerhalb seiner Familie und mit den Kollegen. Dabei wird er auf einmal zum wortgewandten Frauen- und Menschenversteher. Wie er das macht? Hört am besten selbst rein und lacht, bis euch die Bauchmuskeln weh tun. audible

1401: S.K. Tremayne – Stiefkind

„Am ersten Weihnachtstag wirst du tot sein“, sagt der achtjährige Jamie zu seiner Stiefmutter Rachel. Und das, nachdem schon andere „Vorhersagen“ des Jungen wahr geworden sind. Zufall oder nicht? Rachel ist sich nicht sicher, ob Jamie Dinge sieht und hört, die es nicht gibt – oder ob sie selbst Wahnvorstellungen hat… Knaur

1400: Nikki Owen – Im Netz der Spinne

Dr. Maria Martinez sitzt im Gefängnis, denn sie hat einen Priester getötet. Hat sie? Oder hat sie nicht? Maria merkt, dass da irgend etwas nicht stimmt, kann sich aber nicht sicher sein, dass sie nicht doch eine Mörderin ist… Goldmann

1399: Tim Erzberg – Hell-Go-Land

Melanie lies sich fesseln von einer Geschichte, die auf Deutschlands abgelegensten Polizeiposten spielt. Anna Krüger kehrt zurück in ihre alte Heimat um dort auf der Polizeistation zu arbeiten und wird dort nicht nur von positiven Erinnerungen übermannt. audio|media

1398: Nele Neuhaus – Im Wald

imwald

Ein neuer Fall für Bodenstein und Kirchhoff – oder genauer gesagt für Bodenstein und Sander, denn Pia hat ja inzwischen geheiratet. Der Titel des Buches ist kurz und prägnant – und zutreffend: Der größte Teil der Geschichte spielt tatsächlich im Wald, in dem sich unheimliche und grausame Dinge zutragen – und zugetragen haben! Bodenstein wird nämlich außerdem mit seiner Vergangenheit konfrontiert, was für ihn nicht einfach ist. Ein von Oliver Siebeck großartig gelesenes Hörbuch auf audible.

1397: Gregor Weber – Asphaltseele

Asphaltseele von Gregor Weber
Asphaltseele von Gregor Weber

Ruben Rubeck, ein bärbeißiger Straßenbulle mit Eltern, die einen seltsamen Sinn für Humor hatten. Er schlittert in einen Fall der organisierten Kriminalität und versucht sich selber dort wieder hinaus zu winden, denn Probleme hat er wahrhaftig selber schon genug. RandomHouseAudio

1396: Angela Marsons – Evil Games

Evil Games von Angela Marsons
Evil Games von Angela Marsons

Der zweite Fall von Kim Stone weiß wieder zu fesseln. Eine Psychologin sucht sich unter den Menschen die ihr begegnen „Spielzeug“ und Kim Stone versucht ihr das Handwerk zu legen. der Hörverlag

1395: Sam Gasson – Gone Cat

gonecat

Nach dem Erfolg von Gone Girl ein Buch mit dem Titel Gone Cat herauszubringen, ist gewagt, kann es doch schnell „Aufspringen auf den Zug“ wirken. Gone Cat von Sam Gasson ist jedoch alles andere als das – anders und vor allem eigensinnig wie eine Katze … Lyx/Lübbe

1394: Thomas Nommensen – Wintertod

wintertod

Eine Leiche auf einem Friedhof ist nichts Besonderes, außer wenn sie dort nicht regulär beerdigt, sondern ermordet abgelegt wurde. Und es steckt mehr hinter diesem Fall, als sich Arne Larsen und seine neue Kollegin Mayla Aslan zunächst vorstellen. Währenddessen nimmt eine traumatisierte Lehrerin seltsames Verhalten bei einer ihrer Schülerinnen wahr… rowohlt