1365: Paul Finch – Totenspieler

Totenspieler

Makabere Todesarten, die wie Unfälle aussehen – und vielleicht doch keine sind? Heck ist erneut auf der Spur eines Serientäters, der diesmal offenbar einen extremen Einfallsreichtum besitzt – und dem Hecks Einmischung natürlich gar nicht passt…  audible

1364: Andreas Gruber – Todesmärchen

464_2137_170804_xxl

Märchen sind schöne Geschichten, in denen alles Gut ausgeht? Nicht so in Andreas Grubers neuestem Werk Todesmärchen, in dem die Ermittler Marteen S. Sneijder und Sabine Nemez als Team ermitteln sollen und einen Mörder jagen, der sie ganz schön ins Grübeln bringt. Der Hörverlag

1362: Paul Cleave – Zerschnitten

zerschnitten

Die Vorfreude auf dieses Buch war berechtigterweise sehr groß. Erneut schafft Paul Cleave es, den Leser meisterhaft in seine spannende, mitreißende Handlung zu ziehen – in der er niemals sicher sein kann, was wirklich vor sich geht, bei „Zerschnitten“ noch sehr viel stärker als in den vorherigen Büchern. Heyne

Im Herbst ist Paul Cleave beim Braunschweiger Krimifestival!

1361: Andreas Franz, Daniel Holbe – Der Fänger

61UIaVL3-lL._SL300_

Julia Durants Ermittlungen führen sie in einen Sumpf aus Sexualstraftaten vielerlei Art und Melanie fragt sich, warum es der 16. Fall von dieser Ermittlerin ist und sie bis zu diesem Buch noch nie etwas davon gehört hat.

1357: Lukas Erler – Auge um Auge

augeumauge

Der Freund eines blinden Kunsthistorikers wird ermordet. Er versucht herauszufinden, warum und von wem. Unterstützt wird Cornelius Teerjong dabei von seiner Freundin, der Journalistin Jenny Urban. Mit „Auge um Auge“ beginnt Lukas Erler eine neue Reihe um den blinden Ermittler.  btb

1356: Mark Billingham – Die Schande der Lebenden

schandeder

Eine Therapeut und fünf Patienten in einer Selbsthilfegruppe – und einer von ihnen stirbt. Wie und warum? Und wer aus der Gruppe ist verdächtig, oder eher: Wer ist noch unverdächtig? Ein neuer, und wie Caro findet spitzenmäßiger Mark-Billingham-Roman!  Atrium

1354: Hannah Dennison – Schatten über Honeychurch Hall

schattenhoneychurch

Ein „cosy crime“ wie der erste Band, der stark von den Figuren lebt: Kat Stanford, ihre Mutter Iris, Lavinia und Rupert, viele skurrile Nachbarn – sie alle sind wieder da. Diesmal geht es um die Zukunft von Little Dipperton – und um die Frage, wem Kat überhaupt noch trauen kann… LYX

1353: Joy Fielding – Die Schwester

464_2138_165424_xxlEine wunderbar mitreißende Geschichte, die Melanie komplett in ihren Bann gezogen hat. Es wird die Geschichte einer Mutter erzählt, die ihr Kind verloren hat und die Hoffnung niemals aufgegeben hat. Das Ganze ist wunderbar spannend und mitfühlend, so dass man dieses Hörbuch nicht mehr ausstellen mag. der Hörverlag

1352: Minette Walters – Der Keller

derkeller

„Der Keller“ von Minette Walters ist ungewohnt vom Setting der Geschichte und vom Umfang – nur etwas mehr als 200 Seiten hat der Thriller. Ob er mit den bisherigen Büchern der Erfolgsautorin mithalten kann, erfahrt ihr in unserer neuen Folge.  Goldmann

1351: Andreas Föhr – Eisenberg

eisenberg_klEisenberg ist ein Lokalkrimi der anderen Art – anders als andere Lokalkrimis, aber auch anders als die bisherigen Bücher von Andreas Föhr. Weil Anwältin Rachel Eisenberg als Hauptfigur so facettenreich ist und das Hörbuch zudem noch spannungsgeladen, unterhaltsam und voller Wendungen, vergehen die fast 13 Stunden wie im Flug.  audible

1350: Miroslav Nemec – Die Toten von der Falkneralm

falkneralm

Miroslav Nemec – oder sollte ich „Ivo Batic“ sagen, denn als diesen kennen ihn viele aus dem Münchner Tatort – hat aus seiner eigenen Perspektive einen Krimi geschrieben. Kann das gutgehen, der Schauspieler als Schriftsteller? Caro ist sich nach dem Lesen sicher: Das geht nicht nur gut, sondern ganz hervorragend! Knaus

1349: Ane Riel – Blutwurst und Zimtschnecken

blutwurst_k

Der beste dänische Krimi des Jahres – nicht nur das hat Caro neugierig gemacht, sondern auch die Beschreibung des Inhalts, der große Erwartungen in Bezug auf Skurrilität und makabren, schwarzen Humor weckte. Ob „Blutwurst und Zimtschnecken“ mit „Dänische Delikatessen“ mithalten kann, hört ihr in der neusten Krimikisten-Folge. btb

1348: Alfred Bodenheimer – Kains Opfer

kainsopfer

Lokalkrimis sind sowieso immer das Gleiche und Religion dient im Krimi nur dazu, Geheimgesellschaften oder religiöse Fanatiker als Täter einzuführen? Weit gefehlt, wenn man sich „Kains Opfer“ von Alfred Bodenheimer ansieht. Rabbi Klein ermittelt in der Tradition von Pater Brown – neugierig, sehr eigen und manchmal ein bisschen komisch.. Heyne

1347: Stefan Ahnhem – Herzsammler

herzsammler

Zwei Fälle, zwei Länder – das erinnert ein wenig an „Die Brücke“. Fabian Risk in Stockholm, Dunja Hougaard in Kopenhagen – und ein möglicher Zusammenhang, der nicht erkannt wird. Aber hängen die Mordserien in den beiden Ländern wirklich zusammen, und wenn ja – was steckt dahinter? List/Ullstein

1346: Joakim Zander – Der Bruder

cover_preview

Zwei Frauen mit komplett verschiedenen Lebensläufen führt es nach Stockholm. Beide Frauen schweben in Gefahr… Nach und nach wird der Hörer in den Bann gezogen und wartet gespannt auf die Art und Weise, wie die Probleme der Frauen überhaupt noch gelöst werden können. AUDIOBUCH

1345: Kevin O´Brien – Der Feind in mir

feindin_kl

Ein Jugendlicher als Reinkarnation eines Serienmörders, der Taten begeht, an die er sich nicht erinnert – das klingt erst einmal ziemlich abgehoben und nach schlechtem reißerisch gemachten Buch. „Der Feind in mir“ ist aber alles andere als das, denn Kevin O´Brian hat mit diesem Hörbuch ein packendes Werk voller Täuschungen geschaffen, das den Leser auf falsche Fährten führt und ihm dann Aha-Erlebnisse verschafft, die im nächsten Moment wieder gekippt werden… audible

1344: Alexandra Kui – Rabenseele

rabenseele_k

Lua hat ihren Mann umgebracht. Oder? Sie hat im Gefängnis gesessen dafür, arbeitet jetzt in einem Drogeriemarkt – doch sie hat Erinnerungsfetzen im Kopf, ebenso wie Erinnerungslücken. Daher muss sie an den Ort des Geschehens zurückkehren, um die Wahrheit herauszufinden… ein Krimi aus dem Harz! Bloomsbury Berlin Verlag

1343: Louise Welsh – V5N6

b

Stevies Freund Simon ist tot – wie so viele, denn seit in London das „Schwitzfieber“ ausgebrochen ist, verlassen nicht nur tausende Menschen die Stadt, sondern sterben auch nach und nach immer mehr Menschen. Es gibt keine Behandlung oer Heilung. Aber Simon wurde ermordet, davon ist Stevie überzeugt. Und sie will die Wahrheit hinter Simons Tod herausfinden…  Kunstmann

1342: Sophie Bonnet – Provenzalische Intrige

688_3595_166196_xxl

Ein Hörbuch, das gleichermaßen fesselt und Urlaubsstimmung verbreitet. Ein wundervoll dichtes Hörbuch, das den zweiten Fall von Pierre Durand darstellt. Dabei ist es für Melanie der erste Pierre Durand-Krimi. Random House Audio

1341: Chris Carter – I Am Death: Der Totmacher

iamdeath

audible_neu

Ein neuer Fall für Robert Hunter, und der hat es in sich. Wie wir von Chris Carter gewohnt sind, gibt es einige sehr direkte Schilderungen – aber was einen wirklich fesselt ist das (Rate-)Spiel, das der Totmacher mit Hunter und Garcia spielt und an dem die beiden (und wir Hörer!) richtig zu knabbern haben..  audible

1340: Bernhard Aichner – Interview mit einem Mörder

interviewmörderaichner

Wenn Caro auf eins gewartet hat, dann ist es ein neues Buch von Bernhard Aichner. Der dritte und letzte Band aus der Blum-Reihe erscheint zwar erst Anfang 2017, aber mit dem neuen Max-Broll-Krimi versüßt uns Bernhard Aichner die Wartezeit extrem. Aber „Interview mit einem Mörder“ ist ganz sicher alles andere als ein Lückenbüßer, bevor hier Missverständnisse entstehen. Das einzige Manko: Das großartige Buch ist viel zu schnell ausgelesen, weil man es einfach nicht weglesen kann…  Haymon Verlag

1339: Arjen Lubach – Der fünfte Brief

fuenftebrief_

Ein Buch, das Caro an einem Tag gelesen hat – und das in ihren Augen in der Liga von „Illuminati“ mitspielen kann. Nur, dass es auf seine Weise viel besser ist. „Der fünfte Brief“ ist ein Buch, das eine Verfilmung bräuchte, wenn nicht klar wäre, dass diese niemals mit dieser atemlosen Spannung mithalten könnte.  btb

1338: Fiona Barton – Die Witwe

diewitwe_kl

Was weiß Jean Taylor, die Witwe des Mannes, der vor seinem Unfalltod verdächtigt wurde, die kleine Bella entführt zu haben? Ist sie unschuldig und ahnungslos? Oder doch nicht? Aus vier Blickwinkeln erzählt ist dieser Roman extrem spannend bis zum Schluss! rowohlt

1337: Stefanie Kasper – Das verlorene Dorf

verlorenedorf_klein

„Im Sachsenrieder Forst geht es nicht mit rechten Dingen zu. …“ – so die Warnung am Anfang des Buches. Wieso eine solche ausgesprochen werden muss und was im Jahr 1844 dort passiert ist (zumindest in diesem Roman!) verpackt Stefanie Kasper in einer spannenden und leicht grusligen Geschichte. Goldmann

1336: Katharina Mahrenholtz, Dawn Parisi – Krimi

9783455405507

Zum Querlesen, zum Bildergucken, zum Reinblättern lädt dieses Fakten-Büchlein hat. Das hat Kristine Greßhöner wirklich gut gefallen. Daher verlost sie ihr Leseexemplar. Wie’s geht, erfahrt ihr in der Mp3! Mehr Infos zum Buch gibt es bei Hoffmann und Campe.