1393: Eystein Hanssen – Totenmaler

totenmaler

Der erste Fall für Ellie Sunee Rathke, eine halb norwegische, halb thailändische Ermittlerin, die Buddhistin ist und mit einem extrem harten Fall konfrontiert wird. Junge Mädchen werden ermordet und nach berühmten Gemälden drapiert abgelegt – doch dahinter steckt eine viel grausamere Wahrheit, als sich Ellie vorgestellt hat. atb

1391: Charlotte Link – Die Entscheidung

Die Entscheidung von Charlotte Link
Die Entscheidung von Charlotte Link

Ein Mann fährt in den Urlaub um die Weihnachtsfeiertage zu verbringen… kurzfristig erfährt er, dass er alleine fahren muss, da ihn alle im Stich lassen. Doch dies ist keineswegs der Beginn eines langweiligen Dramas, Simon wird schnell in eine außergewöhnliche Geschichte gezogen und die Ereignisse überschlagen sich sehr bald. Random House Audio

1390: Reinhard Rohn – Morgen stirbst du

morgenstirbstdu

Eine Geheimgesellschaft, ein toter Reporter und nicht zuletzt eine Kommissarin, deren Familie bei einem Unfall zu Tode gekommen ist: Reinhard Rohn mischt in seinem Krimi „Morgen stirbst du“ einige pikante Zutaten. Ob das ein gelungenes Rezept ist, hört ihr in unserer Folge 1390! dtv

1389: Val McDermid – Anatomie des Verbrechens

„Meilensteine der Forensik“ ist der Untertitel dieses Sachbuchs einer der wohl größten Krimiautorinnen der Welt. Val McDermid zeigt uns Lesern nicht nur, was die Kriminaltechnik alles kann, sondern gibt vor allem einen spannenden historischen Einblick – oder wussten Sie, wann das erste Mal ein Verbrechen mit Hilfe einer DNA-Analyse gelöst wurde?  Knaus

1388: Russell Wangersky – Walt

walt

Du kennst ihn nicht, doch du stehst auf seiner Liste – das klingt nicht nur gruslig, sondern das ist es auch. Aus Walts Perspektive, der in einem Supermarkt arbeitet und die Einkaufszettel anderer Personen sammelt und aus diesen Rückschlüsse auf die Menschen zieht, ist dieses spannende Hörbuch erzählt – und es beleuchtet gleichzeitig das Verschwinden junger Frauen. Hat Walt etwas damit zu tun? audible

1387: Jeremy Massey – Die vier letzten Tage des Paddy Buckley

vierletzten

Eine Witwe, die während des Sex mit ihm stirbt, vertauschte Leichen, der Bruder des größten Gangsterbosses der gegend, den er überfährt – Paddy Buckley hat es in seinen letzten vier Tagen wahrlich nicht leicht. Ob er diese vier Tage durchsteht?  carl´s books

1386: Sebastian Fitzek – Das Paket

paketfitzek

Ein neuer Fitzek – und die Krimi- und Thrillerfans halten den Atem an und hoffen auf erneute packende, rasante Spannung, wie wir sie von Sebastian Fitzek gewohnt sind. Caro hat „Das Paket“ förmlich verschlungen – und wenn ihr noch die Gelegenheit habt, kauft euch ein Exemplar der limitierten Edition mit toll passender Gestaltung und Verpackung! Droemer Knaur

1385: Arthur Escroyne – Mit Schirm, Charme und Kanone

schirmchamreundArthur und seine Frau Rosy sind zurück – und diesmal ist die Situation für sei selbst brenzlig : Rosy ist hochschwanger und es ist eine Risikoschwangerschaft. Gut, dass sie in eine extrem gute Klinik verlegt werden kann. Gut, dass es ihr langsam besser geht. Nicht so gut, dass der Klinikchef unter Mordverdacht steht – Rosy kann das Ermitteln natürlich nicht sein lassen… Pendo Verlag

1384: U. Poznanski und A. Strobel – anonym

anonym

Das zweite Buch des Autorenduos ist erschienen – und wieder haben wir eine weibliche und eine männliche Perspektive. Diesmal sind es zwei (sehr unterschiedliche) Ermittler, durch deren Augen wir schauen und die wir auf ihren Nachforschungen in einer unglaublichen Mordserie begleiten. Neben einem extrem spannenden Fall erwartet den Leser hier erneut eine zutreffende, gelungene Sozialkritik ohne erhobenen Zeigefinger.  Wunderlich

1383: Elisabeth Herrmann – Die Mühle

Die Muehle von Elisabeth Herrmann
Die Muehle von Elisabeth Herrmann

Eine Gruppe Jugendlicher allein in einer Mühle im Wald… so beginnen viele Horrorszenarien und im ersten Moment fragt Melanie sich, ob das wirklich nötig ist, doch dann packt die Geschichte sie und lässt sie nicht mehr los… der Hörverlag

1382: Marianne Cedervall – Mord auf der Insel

mord_auf_der_insel

Ruhe, Sonne und Pferde, so möchte Anki ihren Lebensabend genießen und zieht nach Gotland. Doch kaum ist sie da häufen sich die seltsamen Vorfälle auf der Insel. Der Hörer wird in eine wunderbare, dörfliche Welt entführt, die doch nicht ganz so friedlich ist. audio|media

1381: Interview mit Mark Billingham (Braunschweiger Krimifestival)

interviewbillingham

Mark Billingham mag es, auf einer Bühne zu sein – das merkte man bei seiner großartigen Lesung auf dem Braunschweiger Krimifestival! Vor der Lesung in toller, passender Umgebung in der Komödie am Altstadtmarkt hatte Caro Gelegenheit, mit Mark Billingham über das Theaterspielen, das Entwerfen seiner Figuren und Bücher sowie das Thema Sucht zu sprechen.

Hier geht es zur Rezension von „Die Schande der Lebenden„.

1380: Interview mit Thomas Raab (Braunschweiger Krimifestival)

raabinterview

Gerade ist der neuste Band aus seiner Metzger-Reihe erschienen – eines der lustigsten und offensten Interview dieses Jahr hat Caro mit Multitalent Thomas Raab geführt. Er plauderte mit ihr nicht nur über die Benutzung von Facebook, den Roman „Still“, den Metzger sowie den Lehrerberuf, sondern auch über Mehlwürmer und seine Pläne für die nächsten Bücher!

Hier geht zur Rezension von „Der Metzger„.

1379: Interview mit Tibor Rode (Braunschweiger Krimifestival)

interviewtrode

Tibor Rode hat vor zwei Jahren schon einmal auf dem Braunschweiger Krimifestival gelesen – zum Glück war er dieses Jahr wieder dabei. Dieses Mal hat Caro mit ihm ein Gespräch über die Bedeutung der Schönheit, die Frage, was eigentlich Schönheit ist und sein neues Buch gesprochen – und natürlich auch über andere Themen. Der sympathische Thrillerautor stand ihr rede und Antwort, bevor er in einer Kunstgalerie aus „Das Mona-Lisa-Virus“ las!

Hier geht es zur Rezension von „Das Mona-Lisa-Virus„.

1378: Interview mit Paul Cleave (Braunschweiger Krimifestival)

interviewcleave

Mit großen Namen geht es auf dem Braunschweiger Krimifestival weiter: Paul Cleave, der schwarzhumorige neuseeländische Schriftsteller hat in der Stadtbibliothek Braunschweig gemeinsam mit Wulf Dorn gelesen. Caro hat ihm ein Loch in den Bauch gefragt – und unter anderem einiges über das nächste Buch erfahren, das (hoffentlich) kommendes Jahr erscheinen wird! Übrigens: Wenn ihr mal die Gelegenheit habt, Paul Cleave und Wulf Dorn auf einer Lesung zu erleben, nutzt diese. Es lohnt sich, es sei denn, ihr lacht nicht gerne.

Hier geht es zur Rezension von „Zerschnitten„.

1377: Interview mit Cody McFadyen (Braunschweiger Krimifestival)

interviewmcyfadyen

Das Braunschweiger Krimifestival hat begonnen, und eröffnet wurde es mit einem der ganz Großen: Cody McFadyen! Caro hatte die Gelegenheit, mit dem durchweg sympathischen Autor über sein neues Buch, seine Abwesenheit zuvor und seine weiteren Pläne zu sprechen – und über einiges mehr.

Hier geht es zur Rezension von „Die Stille vor dem Tod

1375: Melanie Raabe – Die Wahrheit

diewahrheit

Ein Mann verschwindet während eines Auslandaufenthalts. Seine Frau Sarah bleibt zurück, ratlos und doch überzeugt, dass er noch lebt. Nach sieben Jahren wird er gefunden und kommt zurück – doch Sarah ist sich sicher: Das ist nicht ihr Mann. Er aber behauptet, es zu sein.
Aber: Was ist die Wahrheit? Was ist überhaupt Wahrheit? Melanie Raabe führt ihre Leser erneut auf großartige Weise auf richtige und falsche Spuren, wartet am Ende mit einer Überraschung auf und legt mit „Die Wahrheit“ ein Buch vor, das vor Spannung nur so strotzt.  btb

1374: Cody McFadyen – Die Stille vor dem Tod

stillevordemtod

Endlich ist er da – der neue Thriller mit Smoky Barrett, auf den so viele Fans so lange gewartet haben. Hält er, was man sich von ihm verspricht? Caro war gespannt, nachdem die Bewertungen im Internet ja zum Teil negativ ausfallen – und konnte die harsche Kritik nicht nachvollziehen.  Lübbe

Cody McFadyen ist diesen Monat beim Braunschweiger Krimifestival!

1373: Gisa Pauly – Mama Carlotta ermittelt

978-3-95639-160-6

Eine Italienerin auf Sylt und dabei stößt sie immer wieder auf Mordfälle und „hilft“ ihrem Schwiegersohn, dem Hauptkommisar der Insel bei der Aufklärung. Dieser ist nicht ganz  begeistert von dieser Hilfe… Audio|media

1372: Jeff Cohen – Eine Leiche riskiert Kopf und Kragen

eineleicheriskiertWas für ein Buch! Samuel Hoenig hat Asperger, betreibt eine Agentur namens „Fragen beantworten“ und löst keine Fälle, sondern – er beantwortet Fragen! Dass er diesmal herausfinden soll, wie der Kopf einer Person aus einem Kryonik-Institut verschwinden konnte und wer ihn entwendet hat, ist dabei nur eine der vielen Skurrilitäten, mit denen Jeff Cohen in diesem fantastischen Krimi aufwartet. blanvalet

1371: Phil Hogan – Die seltsame Berufung des Mr. Heming

seltsameberufung

Stellt euch vor, jemand hat einen Zweitschlüssel zu eurem Haus, um euch zu beobachten. Er greift nicht ein, sondern verfolgt nur euren Alltag und ihr merkt nicht oder kaum, dass es diese Person überhaupt gibt. Das findet ihr dennoch gruslig? Caro auch – und irgendwann kommt Mr. Heming dann in eine Situation, in der er doch nicht mehr die Füße stillhalten kann. Dabei seht er sich doch weder als Stalker noch als Voyeur…  Heyne

1370: Tibor Rode – Das Mona-Lisa-Virus

monalisavirus

Helen Morgans Tochter wurde entführt – gleichzeitig wird ein Bild Leonardo da Vincis zerstört, Bienenpopulationen sterben weltweit, amerikanische Schönheitsköniginnen werden entführt und entstellend operiert. Ganz schön viel, was Tibor Rode in seinem Buch, das thematisch an Dan Brown erinnert, verpackt. Das ist aber auch schon die einzige Parallele, denn Tibor Rode rührt an einer ganz wesentlichen Frage, der wir uns alle irgendwann mal stellen… Lübbe

Tibor Rode ist diesen Monat beim Braunschweiger Krimifestival!

1369: Stephen King – Mind control

mindcontrol

Mit dem dritten Band  „Mind Control“ schließt Stephen King seine Bill-Hodges-Trilogie ab, und Caro konnte es kaum erwarten, diesen zu hören. Stephen King geht diesmal – im Gegensatz zu den ersten beiden Bänden – in die Welt des Übernatürlichen. Das kann einem gefallen oder nicht – Caro sagt: Das passt! audible

1368: Craig Russell – Auferstehung

auferstehung

Eine besondere Herausforderung für Jan Fabel: Sein erster Fall, der nie endgültig geklärt wurde, wird nach 15 Jahren neu aufgerollt. Fabel selbst hat eine Nahtoderfahrung hinter sich und sieht seitdem alles durch eine etwas andere Brille. Ein Buch voller Spannung, das spirituelle Themen anreißt, ohne ins Unwahrscheinliche abzudriften. Rütten & Loening

1367: Robin Stevens – Mord ist nichts für junge Damen

mordistnichts

Daisy und Hazel lösen ihren ersten Fall – in einem englischen Internat im Jahr 1934. Die Atmosphäre in diesem Buch ist unglaublich lebendig und nah am Leser, und der Aufbau dieser spannenden whodunit-Geschichte erinnert an Agatha Christie und Arthur Conan Doyle. Knesebeck

1366: Thomas Raab – Der Metzger

metzger

Willibald Adrian Metzger in  der Literaturszene – das passt für euch irgendwie nicht? Dann solltet ihr schleunigst Thomas Raabs neustes Buch „Der Metzger“ lesen, bei dem nicht nur im Titel viel mehr steckt, als man denkt, sondern auch im Inhalt – und in dem der Metzger sich auf ganz neue Pfade begibt. Droemer

Im Herbst ist Thomas Raab beim Braunschweiger Krimifestival!

1365: Paul Finch – Totenspieler

Totenspieler

Makabere Todesarten, die wie Unfälle aussehen – und vielleicht doch keine sind? Heck ist erneut auf der Spur eines Serientäters, der diesmal offenbar einen extremen Einfallsreichtum besitzt – und dem Hecks Einmischung natürlich gar nicht passt…  audible

1364: Andreas Gruber – Todesmärchen

464_2137_170804_xxl

Märchen sind schöne Geschichten, in denen alles Gut ausgeht? Nicht so in Andreas Grubers neuestem Werk Todesmärchen, in dem die Ermittler Marteen S. Sneijder und Sabine Nemez als Team ermitteln sollen und einen Mörder jagen, der sie ganz schön ins Grübeln bringt. Der Hörverlag