1499: M.C. Beaton – Hamish Macbeth fischt im Trüben

Schottischer geht es kaum, wenn ein rothaariger Dorfpolizist mit Namen Hamish Mcbeth in ländlicher Idylle ermittelt – unter den Teilnehmern eines Angelkurses. Denn einer der Teilnehmer wurde eindeutig ermordet, und so ziemlich alle anderen haben ein Motiv. Bastei Lübbe

1439: Oscar de Muriel – Die Schatten von Edinburgh

England im Jahr 1888 – woran denken wir da? Na klar, an Jack the Ripper. Doch auch Schottland bleibt nicht von Morden verschont, und so muss Frey von Scotland Yard eigentlich widerwillig dorthinreisen, um unter dem Deckmantel einer anderen Ermittlung herauszufinden, ob es einen Nachahmungstäter gibt. Der knurrige, kauzige Kollege McGray macht es ihm mit seinem Glauben an „unerklärliche Phänomene“ nicht unbedingt einfacher. Zwei wunderbare Figuren vor einer historischen Kulisse lösen einen Fall, der es in sich hat und uns Leser auch in die Musikgeschichte entführt. Goldmann

1422: Graeme Macrae Burnet – Sein blutiges Projekt

Ein Siebzehnjähriger ermordet seinen Nachbarn und seine zwei Kinder – und das Dorf und der Leser fragen sich, wie es dazu kommen konnte. „Sein blutiges Projekt“ ist weniger Thriller oder Krimi, sondern vielmehr ein hochwertig aufbereitetes Dokument einer Tragödie, das von Anfang bis Ende spannend ist, auch wenn einem der Täter bereits bekannt ist. EUROPAVerlag

1411: Peter May – Beim Leben deines Bruders

Zwei Perspektiven, zwei Sprecher: Eine jahrzehntealte Moorleiche wird gefunden und Fin Mcleod ermittelt – und ein demenzkranker Hauptverdächtiger taucht auf. Peter May schafft es, diese Zutaten zu einem gelungenen Krimi zu vermengen. Ein von David Nathan und Hans Peter Hallwachs hervorragend gelesenes Hörbuch. audible

943: Rankin – Mädchengrab

Eigentlich ist John Rebus, ehemals Detective Inspector bei der Polizei in Edinburgh, in Rente. Doch statt untätig zu Hause zu sitzen, geht er nun in der »Cold Case«-Abteilung alten ungelösten Verbrechen nach. Als ihn eine Frau um Hilfe bittet, deren Tochter nach einer Silvesterfeier zur Jahrtausendwende nicht mehr aufgetaucht war, sieht es zunächst nach einem hoffnungslosen Fall aus. Bis sich herausstellt, dass im Lauf der Jahre immer wieder junge Mädchen in einem ähnlichen Gebiet verschwanden wie damals Sally Hazlitt. Zuletzt erst vor wenigen Tagen. Um weiter zu ermitteln, braucht Rebus die Hilfe seiner ehemaligen Kollegin Siobhan Clarke – und gefährdet durch seine unorthodoxen Methoden prompt ihre Karriere. Und dann bestätigt ein schockierender Fund seine schlimmsten Befürchtungen … Eine Buchvorstellung von Kristine Greßhöner. (Verlag)

KK 812: Professor van Dusen – Whisky in den Wolken (Audio)

Sir Hector McMurdock, Clanchef im schottischen Hochland, will in seinem Ballon den Atlantik überqueren und Amerika erreichen. Doch schon beim Start explodiert der Ballon – Sir Hector stirbt. „Mord!“ meint Professor van Dusen. Unbeirrt forscht er nach, und während eines Gastmahls auf Schloss Glenmore, bei Haggis, Blutsuppe und Whisky, begleitet von Dudelsackklängen, nennt er den Namen des Täters, mit dem niemand gerechnet hat. Damit ist der Fall jedoch noch nicht zu Ende … Melanie Kottig meint: Leider wurde durch zu viele Erklärungen der Spannungsbogen aus den Augen verloren. (Verlag)

KK 411: Ian Rankin – Ein Rest von Schuld

Als in Edinburgh der russische Dichter und Dissident Alexander Todorow ermordet wird, bleibt Inspector Rebus nicht viel Zeit, um die Wahrheit zu finden. In wenigen Tagen endet seine Dienstzeit, und er weiß, dass seine Vorgesetzten die Sache am liebsten schnell zu den Akten legen würden. Ihrer Ansicht fiel Todorow einem Raubüberfall mit tödlichem Ausgang zum Opfer, doch Rebus argwöhnt, dass russische Geschäftsleute etwas mit der Sache zu tun haben. Dann kommt ein möglicher Zeuge bei einem Brand ums Leben, und Rebus sieht seinen Verdacht bestätigt…

Besprochen von Kristine Greßhöner.
Was Grant (UK) zu Rebus zu sagen hat, hört ihr in Folge 132.

KK 347: John Buchan – Die neununddreißig Stufen

Seit drei Monaten weilt Richard Hannay in London. Da läuft ihm Franklin P. Scudder über den Weg, ein amerikanischer Agent, der ihn um Hilfe bittet und ihm eine völlig verrückte Geschichte erzählt. Als Hannay noch abwägt, wieviel er davon für bare Münze nehmen kann, findet er seinen Gast – tot, mit einem Messer auf den Fußboden genagelt.

Rezensentin: Kristine Greßhöner.

Mehr über das Buch beim Verlag. ++ Die Krimikiste unterstützen und das Buch bei AMAZON bestellen.

KK 213: Iain McDowall – Gleich bist du tot

Brady, Annabel, Maria und Adrian frönen einem gemeinsamen Hobby: Sie machen sich einen Spaß daraus, junge Frauen zu entführen und sie in aufwendigen Inszenierungen mit dem Tod zu bedrohen. Für die vier gutaussehenden twenty-somethings aus Birmingham ist dies hohe Kunst. Ihren Aktionsradius haben sie nun auf Crowby ausgeweitet. Noch lassen sie die Frauen im letzten Moment laufen. Doch vielleicht begehen sie bald ihren ersten Mord, wenn Detective Chief Inspector Jacobson und sein Team sie nicht rechtzeitig schnappen… (Verlag)

++ Mehr über das Buch beim Verlag. ++ Mehr über den Autor auf seiner Webseite. ++ Rezensionen der vorherigen Bände und Hintergrundinfos finden sich bei Mord und Buch, Internationale Krimis, Titel-Magazin, Watching the detectives, Wahnsinn im Alltag, Big Beat from Badsville, ARTE, Büchereule-Forum, WDR 2 und X-Zine. ++ Die Krimikiste unterstützen und dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen. ++

Folge 7 – Die Krimikiste stellt vor: Val McDermid „Skrupellos“

http://ecx.images-amazon.com/images/I/51WDNQ2GR4L._SL500_AA240_.jpgIm dritten Fall der Privatdetektivin aus Manchester muss Kate Brannigan die Unschuld ihres Lebensgefährten Richard beweisen, dem ein Paket Crack untergejubelt wurde. Neben ihren Ermittlungen, bei denen sie immer wieder Kopf und Kragen riskiert, beschäftigt sie nebenbei Richards achtjährigen Sohn, der zu Besuch kommt, und erlebt die Erschießung einer Bekannten auf offener Straße – ein actionreicher Detektiv-Roman, der den Drogenhandel thematisiert.

++ Val McDermids deutschsprachige und englischsprachige Seiten. ++ Das Taschenbuch kostet 7,50 Euro, umfasst 263 Seiten und ist beim Argument Verlag erschienen. Alle Reihen und Bücher auf Krimi-Couch. ++