1513: Jenny Rogneby – Leona. Die Würfel sind gefallen & Der Zweck heiligt die Mittel

Leona Lindberg ist eine besondere Ermittlerin: Aufgrund ihrer Vergangenheit ist sie zwischen Gefühllosigkeit und Gleichgültigkeit, auf der Suche nach dem Kick und nach dem normalen Leben. Und sie hat in „Die Würfel sind gefallen“ ein Geheimnis, das ihr im wahrsten Sinne des Wortes das Genick brechen kann – sollte man meinen, dass das schon das Extremste ist, was Jenny Rogneby ihrer Protagonistin zumutet, dann wird man in „Der Zweck heiligt die Mittel“ eines besseren belehrt… Atrium Verlag (Politycki & Partner)

1463: Cilla & Rolf Börjlind – Schlaflied

Schlaflied ist der vierte Band aus der Stilton-Rönning-Reihe, und vielleicht aktueller den je. Eines der Hauptthemen, die Cilla und Rolf Börjlind hier gekonnt in ihre Geschichte einweben, ist der Fremdenhass und die Flüchtlingsflut, die in vielen Städten zu bewältigen war und ist – aber das soll nicht das einzige bleiben, mit dem Olivia, die nebenbei auch noch als freiwillige Helferin arbeitet, sich beschäftigen muss. Eine Kinderleiche stellt Olivia, Mette, Stilton und ihre Teamkollegen vor Rätsel und nicht immer leichte Aufgaben, und die persönlichen Herausforderungen für die dem Leser inzwischen bekannten und beliebten Figuren sind alles andere als klein. Ins besondere Olivia wird vom Leben herausgefordert… btb

1431: Camilla Grebe – Wenn das Eis bricht

Ein heimtückisches Buch voller richtiger und falscher Indizien, das Caro auch emotional mitgerissen hat – und nur die Spannung hat sie da wieder herausgeholt: Eine geköpfte Leiche wartet auf die Polizei – und nicht nur Peter fühlt sich an den Fall vor 10 Jahren erinnert, sondern auch seine Kollegen, so dass Kriminalpsychologin Hanne hinzugezogen wird, die damals am Fall mitgearbeitet hat. Hanne leidet jedoch inzwischen unter beginnendem Alzheimer, und was Realität ist und was nicht, beginnt zu verschwimmen… btb

1347: Stefan Ahnhem – Herzsammler

herzsammler

Zwei Fälle, zwei Länder – das erinnert ein wenig an „Die Brücke“. Fabian Risk in Stockholm, Dunja Hougaard in Kopenhagen – und ein möglicher Zusammenhang, der nicht erkannt wird. Aber hängen die Mordserien in den beiden Ländern wirklich zusammen, und wenn ja – was steckt dahinter? List/Ullstein

1309: Varg Gyllander – Keine Erde gleicht der anderen

Keine Erde gleicht der anderen von Varg Gyllander

Ist die Zeit der großen Schwedenkrimis vorüber? Oder gibt es weiter und immer noch Autorinnen und Autoren, die für dieses Genre Aufmerksamkeit erregen?Caro ist immer sehr skeptisch gewesen und war es es auch bei diesem Schwedenkrimi. Zurecht – oder nicht?  btb

KK 415: Die neuen Fälle. Kommissar Beck ermittelt (Audio)

Diese Hörspielsammlung (6 CDs) enthält die Fälle
Der Polizistenmörder,
Die Terroristen und
Alarm in Sköldgatan von Maj Sjöwall und Per Wahlöö.

Im Mittelpunkt der bekannten Reihe aus den 60er und 70er Jahren – die Hörspiele wurden später als die Buchvorlagen produziert – steht der eher ruhige, schwedische Kommissar Martin Beck.

Besprochen von Kristine Greßhöner.

KK 311: Daniel Scholten – Der Name der Dunkelheit

Heiligabend in einem Strandbad in der Nähe von Stockholm: In einem Liegestuhl sitzt eine junge Frau und blickt aus toten Augen auf den Fjord. Schon bald ergeben Kommissar Cederströms Ermittlungen, dass ein idyllischer Weihnachtsselbstmord als Todesursache auszuschließen ist, denn die Tote war gehbehindert und hätte niemals aus eigener Kraft an den Strand gelangen können. Und es dauert nicht lange, bis Kjell Cederström zu dem nächsten bizarren Todesfall gerufen wird …

Rezensentin: DaniLuna ist bekennende Leseratte und wohnt in Berlin. Sie produziert mit NinaBerlin den Podcast Berliner Warteschleife.

++ Mehr über das Buch beim Verlag und auf der Website des Autors. ++ Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen. ++