1431: Camilla Grebe – Wenn das Eis bricht

Ein heimtückisches Buch voller richtiger und falscher Indizien, das Caro auch emotional mitgerissen hat – und nur die Spannung hat sie da wieder herausgeholt: Eine geköpfte Leiche wartet auf die Polizei – und nicht nur Peter fühlt sich an den Fall vor 10 Jahren erinnert, sondern auch seine Kollegen, so dass Kriminalpsychologin Hanne hinzugezogen wird, die damals am Fall mitgearbeitet hat. Hanne leidet jedoch inzwischen unter beginnendem Alzheimer, und was Realität ist und was nicht, beginnt zu verschwimmen… btb

1428: Mikaela Bley – Glücksmädchen

Die kleine Lycke ist verschwunden, und die Polizei, Kriminalreporterin Ellen, Lyckes Mutter, ihr Vater, ihre Stiefmutter und das Kindermädchen suchen nach ihr. Aber suchen sie wirklich alle? Ellen berührt dieser Fall besonders, da im Alter von 8 Jahren ihre Zwillingsschwester starb. Sie kann dennoch – oder gerade deswegen – nicht aufhören, die Ermittlungen zu verfolgen und voranzutreiben. Geheimnisse der verschiedenen Beteiligten werden aufgedeckt, und die Wahrheit, wer an Lyckes Verschwinden Schuld hat, rückt in greifbare Nähe… Ullstein

1338: Fiona Barton – Die Witwe

diewitwe_kl

Was weiß Jean Taylor, die Witwe des Mannes, der vor seinem Unfalltod verdächtigt wurde, die kleine Bella entführt zu haben? Ist sie unschuldig und ahnungslos? Oder doch nicht? Aus vier Blickwinkeln erzählt ist dieser Roman extrem spannend bis zum Schluss! rowohlt

1321: T.R. Richmond – Wer war Alice

Wer war Alice von T R Richmond

War der Tod von Alice Salmon ein Unfall oder Mord? Um das herauszufinden, muss der Leser sich durch Blogeinträge, Briefe, Erinnerungen, Nachrichten, Notizen und Forenkommentare lesen… das kann einem gefallen oder nicht, Caro jedenfalls fand es extrem gelungen. Goldmann

1201: Sigge Eklund – Das Labyrinth

eklundLabyrinthEine Buchrezension von Caro Kruse. Martin und Åsa Horn sind so sehr mit sich selbst beschäftigt, dass für ihre elfjährige Tochter Magda kaum Aufmerksamkeit übrig bleibt. Als Magda plötzlich vermisst wird und der Verdacht die Eltern trifft, begeben sie sich auf eine nervenaufreibende Spurensuche – ebenso wie Tom, Martins loyaler Kollege, und die Schulkrankenschwester Katja, die vor Magdas Verschwinden Narben und blaue Flecken am Körper des Mädchens entdeckt hatte. Dumont Buchverlag