1593: Felicia Yap – Memory Game

Claire lebt in einer Welt, in der die Schere nicht zwischen Arm und Reich auseinandergeht, sondern zwischen Monos und Duos. Das  Gedächtnis der Monos reicht einen Tag, das der Duos zwei Tage. Alle führen akribisch Tagebuch und lernen die wichtigen Fakten auswendig. Dann wird eine tote Frau gefunden, und Claires Mann Mark wird verdächtigt. Wer war die Frau, wer hat sie getötet und warum? Auch Ermittler Hans steht aufgrund der nur kurzen Erinnerung unter besonderem Druck, diesen Fall zu lösen. penhaligon

1472: Arthur Escroyne – Die Kirschen in Nachbars Garten

Arthur und Rosy sind Eltern – und haben eine moderne Arbeitsteilung: Rosy arbeitet wieder voll und Arthur kümmert sich um den gemeinsamen Sohn. Die Beziehung der beiden leidet darunter, und beide schauen ein wenig zu deutlich auf die „Kirschen in Nachbars Garten“ – denn die sind ja bekanntlich die rötesten und leckersten. Aber Rosy steht gleichzeitig vor einem mysteriösen Fall, bei dem ein Mann hinterrücks erstochen wurde. Kann sie all das unter einen Hut bringen und können sie und Arthur wieder zueinander finden, oder endet hier ihre gemeinsame Geschichte? Pendo (Piper)

KK 845: Tana French – Schattenstill

Broken Harbour, eine windgepeitschte Geisterstadt voller Bauruinen nördlich von Dublin: In einem der wenigen bewohnten Häuser wird eine junge Familie aufgefunden – die Eltern brutal niedergestochen, die beiden kleinen Kinder erstickt. In den Wänden ihres hübsch eingerichteten Häuschens klaffen rätselhafte Löcher. Detective Mike Kennedy ist überzeugt, dass er den Fall lösen wird, schließlich arbeitet niemand in der Mordkommission so effektiv wie er. Doch Broken Harbour entpuppt sich als erbarmungsloser Abgrund, der auch ihn zu verschlingen droht … Carola Nümann hat das Buch nicht mehr losgelassen, so dass sie sich im Rekordtempo durch die extrem spannenden 736 Seiten gelesen hat. (Verlag)