1923: Anders de la Motte – Winterfeuernacht

1987 verbringt Laura ihre Winterferien wie so oft bei ihrer Tante Hedda in deren Feriendorf in Südschweden. Am Abend des 13. Dezember feiert Laura zusammen mit Freunden das Luciafest und gerät mit ihrer Freundin Iben in Streit um einen Jungen, in den beide verliebt sind. Ein Feuer bricht aus, bei dem Laura schwer verletzt wird und ihre Freundin Iben ums Leben kommt. 30 Jahre lang wird Laura weder ins Feriendorf zurückkehren noch ihre Tante Hedda wiedersehen. Als Laura von dem Tod ihrer Tante erfährt und das Feriendorf erbt, macht sie sich auf den Weg nach Südschweden, um den Besitz ihrer Tante zu veräußern. Je mehr Laura sich mit den Geschehnissen von vor 30 Jahren und dem Leben ihrer Tante auseinandersetzt, umso stärker werden die Anzeichen dafür, dass ihre Tante Hedda einem düsteren Geheimnis auf der Spur war. DROEMER

1418: Michelle Kelly – Mord im stillen Belfrey

Yoga und vegetarisches Essen in einer verschlafenen englischen Kleinstadt zu implementieren ist keine leichte Sache. Keely will es nach 10 Jahren in New York dennoch wagen-aber in der ehemaligen Fleischerei ihres Vaters, in der sie ihre Pläne umsetzen will, hat es gebrannt. Zudem wurde eine Leiche gefunden… Inhalt sowie Cover deuten da ganz eindeutig auf ein „Cosy Crime“-Buch hin – für Caro eine willkommene Abwechslung. aufbau