1695: Anne Meredith – Das Geheimnis der Grays

Weihnachten, Schnee und eine Leiche: Auch wenn der Leser recht schnell mitgeteilt bekommt, wer Familienoberhaupt Adrian Gray umgebracht hat, verliert das Buch dadurch nicht an Spannung. Alle Familienmitglieder denken nur an sich – schafft es der wahre Täter dadurch, der Aufdeckung seiner Tat zu entgehen oder die Schuld sogar einem anderen zuzuschieben?  Klett-Cotta

1694: Robin Stevens – Mord unterm Mistelzweig

Pünktlich zum Beginn der Adventszeit stelle ich euch ab heute nacheinander vier weihnachtliche Krimis vor, mit denen ihr die Zeit bis Weihnachten hervorragend überbrücken könnt!
Wells&Wong sind wieder da- diesmal unterwegs zum Weihnachtsfest in Cambridge. Natürlich ist ein neuer Fall nicht weit, und diesmal lassen sich die beiden Detektivinnen nicht nur auf einen Wettstreit mit den „Junior Pinkertons“ ein, sondern auch auf manch anderes Risiko… Knesebeck

1663: Craig Russell – Wo der Teufel ruht

Diesmal treffen wir im neuen Buch von Craig Russell nicht auf Jan Fabel oder Lennox, sondern begeben uns auf eine historische Reise in die Vergangenheit und zu den Anfängen der Psychologie im Prag der dreißiger Jahre. Und auf eine Burg, die Geheimnisse zu bergen scheint – und nicht nur die „Satanischen Sechs“, die sechs schlimmsten Mörder des ganzen Landes.  Rütten & Loening

1581: Christof Weigold – Der Mann, der nicht mitspielt

Hollywood 1921 – Hardy Engel, der eigentlich Schauspieler ist, hat keine Rollen und wird daher zum Privatschnüffler. Er wird von einer Filmgesellschaft engagiert – und sehr schnell wird er in einen Fall verwickelt, der ihn auf die Schattenseite der großen, glamourösen Filmwelt zieht. Ein atmosphärisches Hörbuch das von Uve Teschner herausragend gelesen wird. audible

1538: Robin Stevens – Mord erster Klasse

Wells & Wong an Bord des Orient-Expresses – das riecht nach Mord! Aber nicht nur, denn auch Spionage, der drohende 2.Weltkrieg und die persönlichen Probleme und Befindlichkeiten der Mitreisenden machen Daisy und Hazel das Leben schwer – oder genauer gesagt: interessant… Knesebeck Verlag