2173: Ursula Poznanski – Stille blutet

Nachrichtensprecherin Nadine Just kündigt vor laufender Kamera ihren eigenen Tod an – und wird ermordet. Ein Blogger veröffentlicht einen Blogbeitrag mit genau solch einem Inhalt – und auch er stirbt. Unter Verdacht gerät unter anderem Tibor Glaser, der Exfreund von Nadine Just. Doch hat er es tatsächlich auf die verschiedenen Mediengrößen abgesehen und warum? Fina Plank und die Mordgruppe ermitteln unter Hochdruck, während #inkürzetot im Internet trendet und Hinweise von Fakes kaum noch zu unterscheiden sind… Knaur

KK 693: Petra Ivanov – Kalte Schüsse

Kurz nach Weihnachten wird eine Kickboxerin in ihrem Badezimmer tot gefunden, wenig später wird die Leiche einer älteren Frau entdeckt, beide mit einem Deformationsgeschoss getötet. Und doch suchen die Ermittler Staatsanwältin Regina Flint und Kriminalpolizist Bruno Cavalli zunächst vergeblich nach weiteren Gemeinsamkeiten zwischen den Mordfällen. Einzig Lukasch, ein ukrainischer Bekannter der Kickboxerin, zieht mit seinem Schweigen Verdacht auf sich. Führt die Spur in den Osten? Als man den »Adler« auf offener Straße erschießt, wird klar: Der Täter schreckt vor nichts zurück. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Susanne Kellersmann meint: „Flint und Cavalli – die beiden Ermittler muss man sich merken!“ (Unionsverlag, 411 S., 12,90 EUR)

KK 678: Dag Öhrlund, Dan Buthler – Mord.net (Audio)

Kreuz und quer über den Globus geschehen Morde, die nicht aufgeklärt werden können, weil es einfach kein Motiv gibt. Erst durch die Nachlässigkeit einer Täterin stoßen die Ermittler auf eine Internetseite, über die die Verbrechen gesteuert werden. Wer einen Mord bestellt, muss im Tausch selbst einen begehen.Wer steckt dahinter? Christian Heinrich stellt „mord.net“ von Dag Öhrlund und Dan Buthler vor, als Hörbuch gelesen von Martin Kessler und bei Audible als Download erhältlich.

KK 661: Torkil Damhaug – Die Bärenkralle

In Oslo verschwindet die junge Psychologin Mailin Bjerke spurlos. Im fernen Amsterdam gibt sich ihre jüngere Schwester Liss die Schuld daran. Wie konnte sie es nur so weit kommen lassen? Sie muss nach Oslo zurück und Mailin finden, bevor es zu spät ist. Tage später müssen Kommissar Viken und Gerichtsmedizinerin Jennifer Plåterud den brutalen Mord an einer Frau aufklären, der die Ermittler an die Grenzen ihrer Belastbarkeit bringt … Lars Glindkamp meint zu dieser Neuerscheinung (Knaur, 01/2011): „Man kommt als Thriller-Fan nicht daran vorbei!“ PS: Wir bitten um Nachsicht für die schlechte Audio-Qualität, beim nächsten Mal wirds besser!