1460: Jenny Blackhurst – Das Mädchen im Dunkeln

Eine Patientin, die nicht so ist wie die anderen: Jessica ist nicht nur seltsam in dem, was sie sagt und tut, sondern scheint ihre Psychiaterin und deren Freundinnen geradezu zu verfolgen. Karen fühlt eine dunkle Bedrohung von Jessica ausgehen, doch diese schafft es, ihr Tun so gut zu verbergen, dass alles ganz anders aussieht … Bastei Lübbe

1453: Claire North – Touch. Dein Leben gehört mir

06

Was ist eigentlich „Ich“ – das fragt man sich, wenn man „Touch“ hört, in dem der Körperwanderer Kepler die Möglichkeit besitzt, durch die Berührung der Haut eines anderen Menschen in dessen Bewußtsein zu schlüpfen. Auch in das des Mannes, der versucht hat, ihn zu töten. Ein Hörbuch, das sich intensiv mit der Frage nach der eigenen Identität beschäftigt. audible

1450: Sophie Kendrick – Das Gesicht meines Mörders

Clara wacht aus dem Koma auf und erinnert sich wirklich an gar nichts mehr. Nun macht sie sich auf die spannende Suche nach ihrer Identität und muss feststellen, dass sie dabei von einem Mörder verfolgt wird. Audiobuch

1383: Elisabeth Herrmann – Die Mühle

Die Muehle von Elisabeth Herrmann
Die Muehle von Elisabeth Herrmann

Eine Gruppe Jugendlicher allein in einer Mühle im Wald… so beginnen viele Horrorszenarien und im ersten Moment fragt Melanie sich, ob das wirklich nötig ist, doch dann packt die Geschichte sie und lässt sie nicht mehr los… der Hörverlag

1340: Bernhard Aichner – Interview mit einem Mörder

interviewmörderaichner

Wenn Caro auf eins gewartet hat, dann ist es ein neues Buch von Bernhard Aichner. Der dritte und letzte Band aus der Blum-Reihe erscheint zwar erst Anfang 2017, aber mit dem neuen Max-Broll-Krimi versüßt uns Bernhard Aichner die Wartezeit extrem. Aber „Interview mit einem Mörder“ ist ganz sicher alles andere als ein Lückenbüßer, bevor hier Missverständnisse entstehen. Das einzige Manko: Das großartige Buch ist viel zu schnell ausgelesen, weil man es einfach nicht weglesen kann…  Haymon Verlag

1240: Jax Miller – Freedom’s Child

cover_previewEine Hörbuchrezension von Melanie Kottig. Freedom Oliver ist seit zwanzig Jahren im Zeugenschutzprogramm, weil sie einst ihren Schwager Matthew Delaney ins Gefängnis gebracht hat. Inzwischen arbeitet Freedom in einer Bar in Oregon; sie ist eine Frau mit Ecken und Kanten. Sie trinkt, flucht, raucht, prügelt sich und hat vor niemandem Angst. Eines Tages wird Matthew Delaney aus dem Gefängnis entlassen und sinnt auf Rache. Fast zur selben Zeit wird Freedoms Tochter Rebekah entführt. Freedoms ohnehin chaotisches Leben gerät durch die Ereignisse völlig aus den Fugen. Einerseits muss sie vor Matthew und dessen Begleitern fliehen, andererseits muss sie ihre Tochter suchen. Sie hat keine andere Wahl, als sich ihrem alten Leben zu stellen. Audiobuch