1824: Friedrich Ani – All die unbewohnten Zimmer

Vier Ermittler, von denen wir drei schon kennen ermitteln mit ihren jeweiligen Methoden: Polonius Fischer, Tabor Süden und Jakob Franck. Dazu kommt die junge und manchmal waghalsige Fariza Nasri, die unter Chef Polonius Fischer bei den „zwölf Aposteln“ mitermittelt. Zwei Fälle gibt es zu lösen, einen Mord an einem Polizisten und einen Mord an einer Frau. Die komplexe Story, die Friedrich Ani uns präsentiert, stellt jedoch neben den Taten an sich und den unterschiedlichen Herangehensweisen der Protagonisten vielmehr die aktuelle politische und gesellschaftliche Lage in den Mittelpunkt. Suhrkamp

KK 780: John Harvey – Splitterndes Glas

[aartikel]3423213221:left[/aartikel] Stephen Bryan wird in seiner Wohnung brutal ermordet aufgefunden. Mord im Affekt, wie Detective Inspector Will Grayson und Detective Sergeant Helen Walker zunächst vermuten? Oder musste der Filmhistoriker sterben, weil der Täter die Herausgabe seiner Biographie über den 50er-Jahre-Filmstar Stella Leonard vereiteln wollte, die auf mysteriöse Weise zu Tode kam? Lesley, die Schwester des Toten, glaubt, dass er brisante Details über Leonards mächtige Familie entdeckt hat. Hinter dem Rücken der Polizei beginnt sie zu ermitteln und gerät dabei in große Gefahr. Carola Nümann meint: „Fast 430 Seiten durchgehende Spannung und aufregende Verwicklungen!“ (Buchinfo)