1323: Sibylle Tamin – Nachmittage mit Mördern

u1_978-3-596-03191-7

Eine Journalistin, die mit Häftlingen spricht, die sich Zeit nimmt, deren Erzählungen anzuhören und diese niederzuschreiben. Leichte Lektüre ist das nicht, vielmehr eine Plattform für Einzelschicksale und Täter – und daher eine sehr nachdenklich machende, anregende Lektüre, die mitunter Nerven und Kraft kostet, findet Kristine Greßhöner. Fischer Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.