1019: Roman Voosen, Kerstin Danielsson – Rotwild

rotwildEine Hörbuchbesprechung von Kristine Greßhöner.

Småland, kurz vor Mittsommer. In einem Wald wird der von Pfeilen durchbohrte Leichnam eines Lehrers gefunden. Die Todesumstände erinnern an die Darstellung frühchristlicher Märtyrer. Bald darauf tauchen an der Domkirche seltsame Zeichen auf. Haben Nyström und Forss es mit einem religiösen Ritualmord zu tun? Als ein weiterer Toter entdeckt wird, erhöht sich der Druck auf die beiden ungleichen Frauen spürbar. Und die Hinweise mehren sich, dass der Schlüssel zu der grausamen Mordserie nicht in Schweden, sondern in Forss’ deutscher Heimat zu finden ist. VERLAG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.