KK 520: Valentina Berger – Der Augenschneider

Er schneidet ihnen bei lebendigem Leib die Augen heraus: jungen, schönen Frauen. Denn er braucht ihr Augenlicht…Heinz Martin, Gerichtsmediziner in Wien, ist einem Serienkiller auf der Spur. Zwei Frauen hat er schon gefoltert und grausam verstümmelt. Beide Opfer waren attraktiv, schlank und hochgewachsen. Dann verschwindet auch Martins bildschöne Schwester spurlos, und kurz darauf schickt ihm der Killer eine Nachricht, die keinen Zweifel daran lässt, was er mit ihr vorhat … >>>> Kristine Greßhöner bespricht „Der Augenschneider“ von Valentina Berger, als Taschenbuch bei Piper im Juli 2010 (272 Seiten, 8,95 EUR). Hier klicken, um die Besprechung anzuhören:

3 Gedanken zu „KK 520: Valentina Berger – Der Augenschneider“

  1. Ich hab das Buch zwar nicht gelesen, aber mich nervt es auch so sehr, wenn gleich klar ist, wer es war und man den Rest dann nur noch liest, weil man das Buch ja nunmal dahat. Das war ja bei Simon Becketts letztem Buch der Fall und ich finde, ein Krimi sollte einfach nicht so sein. Und klar, das kann jeder anders sehen, aber für mich persönlich ist es einfach nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.