KK 262: Andreas Winkelmann – Tief im Wald und unter der Erde

Eine einsame Bahnschranke im Wald, dunkle Nacht. Seit an diesem Ort vier ihrer Freunde bei einem mysteriösen Unfall ums Leben kamen, wird Melanie von panischer Angst ergriffen, wenn sie hier nachts anhalten muss. Denn jedes Mal scheint es ihr, als krieche eine dunkle, schemenhafte Gestalt vom Waldrand auf ihren Wagen zu. Niemand glaubt ihr – bis die junge Jasmin Dreyer verschwindet, und ihr Fahrrad an der Bahnschranke gefunden wird…

Rezensentin: Miriam Voßmann.

++ Mehr über das Buch beim Verlag. ++ Die Krimikiste unterstützen und dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen. ++

7 Gedanken zu „KK 262: Andreas Winkelmann – Tief im Wald und unter der Erde“

  1. Liebe Miriam!
    Tut mir leid, dass ich dich um deinen Schlaf gebracht habe 😉 Vielen Dank für deinen Beitrag! Hat mir natürlich toll gefallen; du hast eine sehr sympathische Stimme.

  2. toller Beitrag- vielen Dank dafür! Ich denke, ich werde das Buch auch bald lesen, es hört sich nämlich äußerst spannend an!

  3. Danke für die netten Rückmeldungen! Darüber habe ich mich riesig gefreut!
    So werde ich mich dann auch in Kürze mal an meine zweite Rezension trauen 😉

  4. Hallo Miriam, ich habe das Buch nach Deiner Rezension nun auch gelesen. Ich kann es nur empfehlen und sage danke für die Rezension!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.