KK 188: Nick Brownlee – Mord in Mombasa

http://ecx.images-amazon.com/images/I/61fMZsaFlaL._SL500_AA240_.jpgDie Folge ist Teil der Reihe Zu Gast in der Kiste und wird gesprochen von meiner Arbeitskollegin Leonore!

Ein schwarzer kenianischer Gauner und ein weißer kenianischer Bootsbesitzer werden auf dem Angelboot des letzteren ermordet. Als die Polizei nach halbherzigen Ermittlungen den Tod des Weißen schon als Unfall erklärt hatte, wird die Leiche des Schwarzen an Land gespült und erzwingt intensivere Untersuchungen von Daniel Jouma, dem scheinbar einzigen nicht-bestechlichen Polizisten Mombasas. Er weiß nicht, wem er trauen kann und wendet sich schließlich mit der Bitte um Hilfe an Jake Moore, einen englischen Ex-Polizisten, dessen Bekanntschaft er zufällig gemacht hatte. Dieser betreibt mit seinem Partner Harry ebenfalls ein Angelboot für Touristen und hat mit dem Zerfall seines Bootes, dem drohenden Konkurs seiner Firma und den Schulden mehr als genug zu tun. Dennoch unterstützt er Jouma bei der Aufklärung des Todes seines Freundes.

++ Mehr über das Buch beim Verlag. ++ Besprechungen im Titel-Magazin, Zauberspiegel, SF-Magazin, Krimi-Couch und im Büchereule-Forum. ++

2 Gedanken zu „KK 188: Nick Brownlee – Mord in Mombasa“

  1. Bisher meines Erachtens die beste Folge der sogenannnten Sommerpause.

    Großes Lob auch an Kristine für die beeindruckende logistische Leistung, die Gastfolgen in dieser Kontinuität bereitzustellen.

    Falk

  2. Danke für die Blumen!

    Mich selbst unterhalten am meisten jene Folgen, die Kritik an der Lektüre beinhalten. Kritische Worte sind wahrlich das Salz in der Suppe, mehr davon!

    Sagt: Die Logistikerin 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.