Folge 142 – Die Krimikiste stellt vor: Gabriella Wollenhaupt „Es muss nicht immer Grappa sein“

Musste Ekatarina Schöderlapp sterben, weil sie in ihrem Badezimmer Unmengen an Kaviar hortete? Und wie kommt ihre Adresse in das Notizbuch des ermordeten Erotikfotografen Hein Carstens? Die Journalistin Maria Grappa begegnet während ihrer Nachforschungen so manch seltsamer Gestalt, da sind ein schwitzender Feinkosthändler, ein Seriensternchen, das gar nicht so hilflos ist, wie es scheint, und ein feister, russischer Pate, der Grappa gefährlich wird. Mit einem romantischen Abendessen wird am Ende alles gut, zumindest bis zum nächsten Fall…

++ Mehr über die Autorin und ihre Krimis auf ihrer Homepage. ++ Weitere Kommentare bei buchtips.net, im Zauberspiegel und als Zeitungsartikel. ++

Ein Gedanke zu „Folge 142 – Die Krimikiste stellt vor: Gabriella Wollenhaupt „Es muss nicht immer Grappa sein““

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.