Folge 105 – Die Krimikiste stellt vor: Stefanie Baumm "Der Tod wartet nicht"

Unzählige Kinder verschwinden aus osteuropäischen Waisenhäusern und tauchen in mitteleuropäischen Krankenhäusern kalt und tot wieder auf. Ihre kleinen Körper dienen der Organhandel-Mafia als Einnahmequelle. Einer, der involviert ist, lebt getarnt als Gutsverwalter in Norddeutschland. Mit seiner großen Liebe und seinem kleinen Sohn versucht er vor den russischen Schergen zu fliehen und hinterlässt dabei eine Spur aus Angst, Blut und Gewalt, denn eigentlich muss jeder Aussteiger sterben.

++ Mehr über das Buch beim Verlag. ++ Mehr über die Autorin auf stefanie-baumm.de. Einen Teil des Erlöses spendet sie für wohltätige Zwecke. ++ Der erste Krimi, „Unsterblich wie der Tod“, ist vor kurzem als Taschenbuch erschienen. ++

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.