Folge 163 – Die Krimikiste stellt vor: Kate Atkinson „Lebenslügen“

LebenslügenEs ist Reggie, 16 Jahre alt und Waise, die einem ans Herz wächst. Denn sie ist es, die in diesem Buch immer wieder zurückgelassen wird: Von ihrer Mutter, die in einem grässlichen Badeanzug im Spanienurlaub ertrinkt, von ihrer Hauslehrerin, die mit ihrem Auto eine Brücke hinabstürzt und ein Zugunglück verursacht, und von Dr. Hunter, deren Haushaltshilfe und Vertraute sie ist. Letztere ist immerhin nicht nachweislich tot, so dass Reggie sich mit Hilfe des ehemaligen Ermittlers Jackson Brodie auf die Suche macht. Was sie nicht weiß: Joanna Hunter ist die einzige Überlebende eines Amoklaufes, dessen Täter bald freikommt.

++ Mehr über das Buch beim Verlag, mehr über die Autorin auf ihrer Webseite. ++ Kommentare und Rezensionen im Krimitime’s Blog, im Literaturblog, bei mord-und-buch.de und krimiblog.at, sowie bei Focus online und Perlentaucher. ++

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.