1688: Andreas Eschbach – NSA. Nationales Sicherheitsamt

Was wäre passiert, wenn es vor und im zweiten Weltkrieg schon Computer (Komputer), Handys und somit die Möglichkeit zur Überwachung gegeben hätte? Andreas Eschbach schafft es, ein erschreckend reales dystopisches Szenario zu erschaffen und mit der Protagonistin Helene einen Charakter, der uns ihr Handeln ebenso hinterfragen lässt wie unser eigenes.  Lübbe

KK 193: Scott McBain – Der Mastercode

Mother, ein globales Computernetz, sammelt die Daten aller Bürger und stuft sie nach einem festgelegten Ranking-System ein. Überall herrschen Korruption und nackte Geldgier. Als Mother in die Hände einer Verschwörergruppe um den britischen Außenminister und den CIA-Chef fällt, scheint die totale Kontrolle über die Welt zum Greifen nahe. Nur Pia, eine junge Finnin, kann die Menschheit noch retten. Sie kennt den Mastercode für die Selbstvernichtung des Systems … (Verlagstext)

Über die Sprecherin: Sukii stammt vom Bodensee und hat das Buch selbst vorgeschlagen. Nach eigener Aussage fiel es ihr ein wenig schwer, für uns Hörer Hochdeutsch zu sprechen, was man meiner Meinung nach kaum merkt. Mit Dialekt könnt ihr sie hören in ihrem Podcast „Sukiiland„.

++ Besprechungen des Buches auf Krimi-Couch, bei den Bücherkritiken,  den Buchtips, im Büchereule-Forum und im Büchertreff, bei X-Zine und Literatina. ++ In der Blogosphäre gibt es viele Erwähnungen, so bei Alexander Stelter, Sabine Hinst, Volker Harmsen, Shosholoza, im Blog B, Samuel Rüegger und im Wahrheitsblog.++