1652: Bernhard Aichner- Bösland

Ein Thrill der Extraklasse! „Komm ins Bösland“…. Ein Dachboden, das „Bösland“, auf dem ein Junge Schlimmes erleben musste, auf dem ein Mann und anschließend ein junges Mädchen den Tod fanden, birgt Geheimnisse. Denn Ben kann sich an den Mord, den er dort begangen hat, nicht mehr genau erinnern. 30 Jahre nach seiner Tat wird Ben erneut mit dem Bösen, mit seiner Vergangenheit und der Frage, was einen zu einem Schuldigen macht, konfrontiert.

Bernhard Aichners neues Buch setzt neue Maßstäbe im Thriller-Genre: Rasant langsam, abgründig und düster reißt es die Leser durch die fulminante sprachliche Gestaltung ins Bösland hinein. btb

KK 374: Christopher G. Moore – The Corruptionist

Hired by an American businessman, Calvino finds himself caught in the middle of a family conflict over a Chinese corporate takeover. This is no ordinary deal. Calvino and his client are up against powerful forces set to seize much more than a family business. As the bodies accumulate while he navigates Thailand’s business-political landmines, Calvino becomes increasingly entangled in a secret deal made by men who will stop at nothing – and no one – standing in their way. But Calvino refuses to step aside.

Rezensentin: Friederike Brühöfener.

Zu bestellen ist dieser 11. Band der Reihe um Vincent Calvino zunächst nur beim Verlag. ++ Der Unionsverlag verlegt die deutschen Übersetzungen, der erste Band der Reihe heißt Haus der Geister.