1672: Hjort und Rosenfeldt – Die Opfer, die man bringt

Sebastian Bergmann ist wieder da – unausstehlich wie immer ist er nicht mehr Teil der Reichsmordkommission, sondern als Autor unterwegs. Da wird er von einer Ermittlerin aus Uppsala um Hilfe gebeten – und ehe alle sich versehen, sind Sebastian und die Reichsmordkommission wieder Teil derselben Ermittlung. Und die hat es in sich. Nicht, dass nicht Billy, Sebastian, Vanja und die anderen nicht auch an anderen Fronten zu kämpfen hätten … Wunderlich

1655: Sven Stricker – Sörensen fängt Feuer

Sörensen will seine Medikamente nicht mehr nehmen, die er gegen die Angststörung bekommt. Zeit, sie abzusetzen! Da läuft Jette, eine junge, magere, blinde Frau vor Oles Auto – anscheinend wurde sie in einem Keller gefangen gehalten. Sörensen und sein Team begeben sich auf Spurensuche, und bald muss er sich die Frage stellen, ob wirklich der richtige Zeitpunkt ist, die Tabletten abzusetzen, denn was in Katenbüll vor sich geht, hat es in sich… rowohlt

1608: Andreas Stammkötter – Predigerblut

In Leipzig tritt Martin Luther auf – und dennoch ist „Predigerblut“ kein historischer Roman, denn dieser Martin Luther stellt sich zwar ebenso gegen die katholische Kirche wie der Mönch im Mittelalter, lebt aber im Hier und Jetzt. Bei einer seiner Veranstaltungen stirbt einer seiner Anhänger, und doch war es kein Unfall. Hat die Gegenseite die Finger im Spiel oder liegt der Grund für den Mord woanders? Gleichzeitig ist in Leipzig das WGT, denn es ist Pfingsten, und Kroll und Wiggens müssen erst einmal sortieren, welche Zusammenhänge wirklich existieren und welche nur scheinbar vorhanden sind… Gmeiner

1529: Dan Brown – Origin

Ein von vielen lang ersehntes Buch: „Der neue Dan Brown ist da!“. Große Erwartungen bergen allerdings auch immer die Gefahr, zu großen Enttäuschungen zu werden.  Das ist sicher einer der Gründe für die doch recht gehäuften negativen Rezensionen zu „Origin“, die man in der letzten Zeit lesen konnte. Das Buch schwankt zwischen Innovation und Routine – was dabei für Caro am Ende rauskommt, hört ihr hier in der Krimikiste. audible

1478: Mark Roberts – Totenengel

Eve Clay ist wieder da, und sie steht vor einem neuen entsetzlichen Fall: Ein Mörder – oder ist es doch mehr als eine Person? – hat einen eremitierten Kunstprofessor grausam ermordert und unheimlich inszeniert. Offenbar steckt mehr dahinter als ein einfacher Mord, aber was hat es mit dem anscheinend religiösen Bezug der Tat auf sich?  Lübbe

1293: Kathy Reichs – Die Sprache der Knochen

688_3158_158523_xxlAus Neugier der Antrophologin Tempe Brennan wurde ein Fall und dieser Fall bekommt immer mehr Profil. Von einer einfachen Suche nach einem seit Jahren vermissten Mädchen wird ein spannendes Geflecht, in dem sich alle Beteiligten auszuschweigen scheinen und erst nach und nach mit viel Mühe das Rätsel gelöst wird. RandomHouseAudio

1172: Ulrich Woelk – Pfingstopfer

pfingstopferEine Buchrezension von Caro Kruse. Ein bizarrer Mord: Im Garten eines freikirchlichen Gemeindehauses wird die Leiche einer Prostituierten gefunden. In ihrem Schädel findet sich ein Zettel mit einer religiösen Botschaft: »Die Wahrheit wird euch frei machen.« Als der Kriminalbeamte Anton Glauberg vom Tatort nach Hause kommt, sitzt überraschendseine ehemalige Kollegin Paula Reinhardt vor der Tür. Reinhardt war vor Jahren selbst wegen Mordes verurteilt worden – jetzt ist sie auf Bewährung wieder frei. Glauberg nimmt Paula mit auf seine Ermittlungen, die ihn bald zu einem Forscher am Max-Planck-Institut für Neurobiologie führen.Dieser hatte aus wissenschaftlicher Perspektive Gott für tot erklärt – und damit die Vertreter der Freikirche gegen sich aufgebracht. dtv premium

 

KK 832: Julie Hastrup – Vergeltung

In einer warmen Sommernacht wird die junge Anna ermordet aufgefunden, nicht weit entfernt von ihrem Elternhaus in einer dänischen Kleinstadt. Die Polizei zieht die Sonderermittlerin Rebekka Holm hinzu. Die findet bald heraus, dass das Verbrechen bis in seine Einzelheiten an einen 20 Jahre zurückliegenden Mord an einer jungen Frau erinnert. Hat sich das Verbrechen von damals wiederholt? Hat Erik, Sohn des örtlichen Pfarrers, seine Freundin umgebracht? Doch dann wird ein zweijähriges Mädchen entführt. Ihr Name: Anna … Carola Nümann meint: Endlich mal wieder ein nordischer Krimi, der positiv aus der Masse heraussticht! (Verlag)