1817: Karsten Dusse – Achtsam morden

Ein ungewöhnlicher Fall: Der Anwalt eines Mafia-Bosses besucht ein Achtsamkeitsseminar und versucht das Training danach umzusetzen. Dabei findet er seine ganz eigene Interpretation der Achtsamkeitslehre, die den Hörer abwechselnd staunen und schlucken lässt. RandomHouseAudio

1770: Alexander Oetker – Zara & Zoë. Rache in Marseille

Zara und Zoe sind Zwillingsschwestern, die sich lange nicht mehr gesehen haben. Sie sind unterschiedlich wie Tag und Nacht – die eine bei Europol, die andere bei der Mafia. Doch dann braucht Zara die Hilfe ihrer Schwester, um einen Fall lösen zu können. Audiobuch

1739: Ortwin Ramadan – Moses und das Schiff der Toten

Moses hat es als farbiger Kommissar nicht einfach – entweder begegnen ihm die Menschen mit Abneigung oder mit seltsamer Anbiederung. Aber das ist nicht sein größtes Problem, denn ein geheimnisvoller Toter sitzt im Parkt. Offensichtlich starb dieser jedoch im Salzwasser – wie kommt er dann mitten in die Stadt? Moses muss mit seinen Kollegen verschiedene Spuren folgen, und nicht alle führen zur Lösung dieser Rätsel… Atrium

1729: Alex Pohl – Eisige Tage

Ein erschossener Anwalt, verschwundene Straßenmädchen und zwei Ermittler, von denen einer wirklich „anders“ ist – Alex Pohl wählt für den Beginn seiner in Leipzig spielenden Krimireihe exquisite Zutaten und stellt sich in „Eisige Tage“ mehreren Themen, die einen schlucken lassen und konzipiert einen spannenden, fesselnden Fall. Penguin

1724: Linus Geschke – Tannenstein

Der Wanderer hat wie aus dem Nichts 11 Menschen getötet – in Tannenstein. Alexander Born, ein Ex-Cop mit fragwürdiger Vergangenheit ist auf der Suche nach dem Wanderer – denn der hat seine Geliebte getötet. Die Suche ist nicht einfach, denn der Wanderer scheint nicht zu fassen zu sein. Aber Born wird nicht aufgeben – und eine blutige Jagd beginnt… Welche Rolle spielt der russische „Unternehmer“ Koslow in der ganzen Geschichte? Wird Born seine Rache am Ende bekommen? dtv

1682: Tatjana Kruse – Stick oder stirb!

Seifferheld ist wieder da!  Und zwar so richtig und mit allem, was man sich nur wünschen kann – einer spannenden, rasanten Story, kleinen Seitenhieben und vor allem sehr viel Humor! Haymon

1580: Ray Celestin – Höllenjazz in New Orleans

Der Axeman geht um – und er verlangt, dass Jazz gespielt wird! Ray Celestin lässt uns in „Höllenjazz in New Orleans“ tief in die Zeit des Jazz eintauchen und verbindet eine atmosphärische Geschichte um verschiedene Menschen mit einem spannenden Fall, der auf wahren Begebenheiten beruht. Piper

1427: Tod Goldberg – Gangsterland

Aus einem Mafiakiller einen jüdischen Rabbi zu machen, ist gar nicht so einfach – aber notwendig! Sal braucht dringend eine Tarnung, nachdem er (versehentlich) drei FBI-Beamte ermordet hat. Nach zig Gesichtsoperationen wird er Rabbi in Las Vegas – ob Sal für diese Rolle aus seiner Haut kann und ob er das überhaupt muss, erfahrt ihr in Gangsterland, einem durchaus amüsanten Mafiathriller. C. Bertelsmann

1028: Peter James – Rigor Mortis

1028_rigormortisEine Buchbesprechung von Kristine Greßhöner.

Carly Chase ist traumatisiert. Sie war in einen tragischen Unfall verwickelt, bei dem ein Student ums Leben kam. Zwei andere Fahrer begingen Fahrerflucht. Die sind jetzt tot. Für Detective Superintendent Roy Grace könnte sie die Nächste sein. Denn der junge Mann stammte aus einer der besten Mafia-Familien New Yorks. Und die wollen Rache. Das Beste wäre, wenn Carly abtauchen würde. Doch sie hat einen anderen Plan. Dabei ist der Killer ihr bereits auf den Fersen: Er beobachtet, er wartet und dann … VERLAG

872: Romanzo Criminale. Staffel 1

Rom, 1977: Während verschiedene Verbrecher-Organisationen weite Teile Italiens beherrschen, agieren in der Hauptstadt mehrere kleinere Banden. Eine davon gehört Pietro, genannt „Der Libanese“. Der Kleinganove hat hochfliegende Träume: Zusammen mit seinen Männern will er ganz Rom kontrollieren. Mit dem Gewinn aus einem Diebstahl beschafft er sich erste Waffen und beginnt seinen Plan mit Entführung, Intrigen und geheimen Verhandlungen in die Tat umzusetzen. Eine DVD-Vorstellung von Kristine Greßhöner. >>> Infos

KK 829: Helmut Exner – Sauschlägers Paradies

[aartikel]3936318921:left[/aartikel] Menschen verschwinden spurlos auf einem geheimen Friedhof. Das Ehepaar Sauschläger, zwei Oberharzer Originale, lässt sich in seiner Naivität mit der Russenmafia ein. Lilly Höschen, die schrullige Oberstudienrätin, und ihr Neffe Amadeus werden in diese Vorgänge verstrickt, die Kommissar Schneider und seine Mitarbeiterin Gisela Berger zu lösen versuchen. Ein ziemlich schräger Kriminalfall, wie er wohl nur im Harz passieren kann. Carola Nümann meint: Ein wunderbar witziger Krimi mit passendem Lokalkolorit. (Buchinfos)

KK 551: Giancarlo De Cataldo – Romanzo Criminale

Rom in den 1970er und 1980er Jahren: Eine Gruppe Jugendlicher aus den Elendsvierteln – die Magliana-Bande – steigt in großem Stil in das Geschäft mit Rauschgift, Prostitution und Glücksspiel ein. Binnen Kurzem kontrolliert sie den Drogenmarkt der italienischen Hauptstadt. Staat und Mafia werden gleichermaßen auf sie aufmerksam, protegieren und instrumentalisieren sie. […] Christian Heinrich bespricht „Romanzo Criminale“ von Giancarlo De Cataldo, aus dem Italienischen von Karin Fleischanderl und als Hardcover bei Folio (575 Seiten, 24,90 EUR).