1313: Alan Bradley – Eine Leiche wirbelt Staub auf

flavia7

Ein neuer Band Flavia de Luce? Oh ja – der siebte in der Reihe um die junge, gewitzte Detektivin mit den makaberen Vorlieben für chemische Experimente und Leichenzerfall. Kann Alan Bradley auch mit diesem Folgeband sein Niveau der bisherigen Flavia-Romane halten? Caro hat ihren Eindruck vom Buch deutlich zusammengefasst. pengalion

1149: Kathy Reichs – Knochen lügen nie

51ZZKiN0fTL._SL300_Eine Hörbuchrezension von Melanie Kottig. (Kristine Greßhöner hat das Buch gelesen.)

Tempe Brennan will Mordopfern Gerechtigkeit widerfahren lassen, indem sie die Täter mit forensischer Wissenschaft überführt. Doch ein Killer ist ihr bisher entkommen: Anique Pomerleau, die selbst misshandelt wurde und Mädchen quälte und tötete, um sich an der Welt zu rächen. Als zehn Jahre später Leichen vermisster Teenager auftauchen, erkennt Tempe das Mordmuster: Anique ist zurück. Und sie kommt Tempe immer näher… Random House Audio

1093: Linwood Barclay – Nachts kommt der Tod

Eine Hörbuchrezension von Melanie Kottig.9783899647884_Barclay_Nachts

In einer regnerischen Nacht nimmt Privatdetektiv Cal Weaver auf der Landstraße nahe der Niagarafälle eine junge Anhalterin mit. Das Mädchen Claire ist eine Bekannte seines kürzlich verstorbenen Sohnes. Sie wirkt verängstigt. Bei einem kurzen Zwischenstopp steigt nicht Claire wieder ins Auto, sondern eine Doppelgängerin. Erst unterwegs bemerkt Cal den Unterschied. Als er anhält und die Unbekannte zur Rede stellt, verlässt diese fluchtartig den Wagen. Am nächsten Tag steht die Polizei vor Cals Tür: Claire ist verschwunden … und plötzlich steht Cal unter Verdacht. Audiobuch

KK 252: Alan Bradley – Flavia de Luce. Mord im Gurkenbeet

Die junge Flavia de Luce staunt nicht schlecht, als sie im ersten Morgenlicht eine Leiche im Garten entdeckt – ausgerechnet im Gurkenbeet! Jeder hält ihren Vater für den Mörder, denn Colonel de Luce hat sich noch tags zuvor mit dem Verblichenen gestritten. Nur ein einziger Mensch glaubt felsenfest an die Unschuld des Colonels – seine neunmalkluge Tochter Flavia. Schließlich ist der Ermordete vergiftet worden, und – ganz im Gegensatz zu Flavia, die eine begnadete Giftmischerin ist – ihr Vater hat nie Interesse an der Chemie des Todes gezeigt. Also fragt Flavia in vermeintlich kindlicher Unschuld sämtlichen Zeugen Löcher in den Bauch. Hartnäckig folgt sie jeder noch so abwegigen Spur – bis sie einsehen muss, dass ihr Vater tatsächlich ein dunkles Geheimnis hütet. Und so befürchtet Flavia, dass sie vielleicht eine zu gute Detektivin ist…

Sprecherin: Friederike Brühöfener.

++ Mehr über das Buch beim Verlag. ++ Rezensionen und Besprechungen in Winterkatzes Buchblog, Der Westen, bei Mardou Wortschatz, der Buchhandlung Tippach, Feenfeuer, BuchAviso und Booklove. ++ Die Krimikiste unterstützen und dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen. ++

KK 202: Louise Penny – Der grausame Monat

Ostern in Three Pines. Während das malerische Künstlerdorf in den Wäldern Kanadas feiert, findet in einem alten, verfallenen Haus eine Séance statt. Was als harmloses Spektakel gedacht war, mündet im Desaster: Eine alte Dame kommt auf mysteriöse Weise ums Leben… Der Tod der allseits beliebten Madeleine Favreau stellt Inspector Armand Gamache von der Sûreté Quebec vor große Rätsel: War es ein tragischer Herzanfall – oder ein heimtückisch geplanter Mord? In Three Pines trifft Inspector Gamache nur auf eine Mauer des Schweigens. Keiner im Dorf kann sich vorstellen, dass irgendjemand Gewinn aus dem Tod der alten Dame hätte schlagen können. Während Gamache hartnäckig jedes dunkle Geheimnis hinter den idyllischen Häuserfassaden ausleuchtet, gerät er selbst unter schweren Beschuss: In seinem eigenen Team lauert ein Maulwurf, der Gamache endgültig vernichten will. (Verlag)

Über die Sprecherin: Carola Kruse arbeitet im virtUOS an der Universität Osnabrück und liebt sowohl die klassischen Krimi-Schriftsteller wie Agatha Christie oder Dorothy L. Sayers als auch die „neueren“ Stars am Krimihimmel wie Cody McFayden oder Jeffery Deaver. Wenn sie nicht gerade ihre Nase in ein spannendes Buch steckt guckt sie leidenschaftlich gern Dr. House, treibt Sport, bloggt oder backt.

++ Mehr über das Buch beim Verlag. ++ Mehr über die Autorin auf ihrer Webseite. ++ Besprechungen bei der Krimi-Couch, Hallo Buch und Eselsohren. ++

KK 191: Kathy Reichs – Knochen zu Asche

Das vermisste Mädchen hat Tempe Brennan nie vergessen. Auch wenn es damals noch kein Fall für sie war. Tempe war 13 Jahre alt, als ihre beste Freundin Evangéline ohne Abschied spurlos verschwand. Nun liegen Jahre alte Knochen eines weiblichen Teenagers zur forensischen Untersuchung vor Tempe und reißen alte Wunden auf. Hängt dieser Skelettfund mit Evangélines Verschwinden zusammen? Haben die Parallelen zu einer Reihe von Mädchen, die in den letzten Jahren in Quebec verschwanden, etwas zu bedeuten? War Evangéline das erste Opfer eines Serientäters? Tempe findet unerwartete Antworten an unerwarteter Stelle: in einem besonders dunklen Kapitel der Geschichte Kanadas… (Verlagstext)

++ Mehr über das Buch beim Verlag. ++ Besprechungen bei Hallo Buch, Lettern, Media-Mania, Rezensionsforum, X-Zine, Wahnsinn hat einen Namen und vom Krimileser. ++