1618: Dan Chaon – Der Wille zum Bösen

Ein stilistisches und inhaltliches Feuerwerk: Psychologe Dustin hat einen Patienten, der glaubt, einem Serienmörder auf der Spur zu sein – und einen Bruder, der vor 27 Jahren seine Eltern getötet hat. Jetzt wird sein Bruder aufgrund neuer Beweise für unschuldig erklärt und sein Patient Aqil zieht ihn in ein Karussel aus Ermittlungen, Wahn und Wahrheit. Woher kommt das Böse? Dan Chaon führt  seine Leser in einen Strudel aus Geschichten, die er nicht nur inhaltlich, sondern auch stilistisch auf besondere Weise verwebt. Heyne

1615: Iris Grädler – Das Wüten der Stille

DI Collin Brown ist gerade Strohwitwer, er kümmert sich alleine um die Kinder und gerade darum berührt ihn der Fall, den er bearbeitet, besonders: Ein junges Mädchen ist verschwunden. Trotz intensiver Suche ist die Jugendliche nicht zu finden, und Collin findet heraus, dass vor 8 Jahren schon einmal eine Jugendliche verschwunden ist. Gleichzeitig setzt er sich mit den Eltern der verschwundenen Kinder auseinander und wird mit sehr unterschiedlichen Einstellungen zum Thema „Eltern sein“ konfrontiert. audible

1484: Jess Kidd – Der Freund der Toten

Ein wunderbar phantasievolles, sprachgewandtes Buch, in dem Mahony versucht, die Wahrheit über seine Vergangenheit herauszufinden. Wurde seine Mutter ermordet oder ist sie freiwillig aus ihrem irischen Heimatdorf fortgegangen? Und wem der Dorfbewohner kann Mahony trauen – und wem besser nicht? Dumont

KK 696: Carlene Thompson – Wenn du jetzt sprichst

Ihre Eltern wurden ermordet. Der Killer gestand die Tat. Und sitzt seit Jahren hinter Gittern. Der Fall scheint abgeschlossen zu sein. Doch jetzt, Jahre später, beginnt der Alptraum erneut. Denn Celeste, Teresa Farrs Schwester, die seit den Ereignissen damals, kein Wort mehr gesprochen hat, fängt an, sich wieder zu erinnern. An diese eine Nacht. Und dann widerruft auch noch der Killer sein Geständnis. Teresa muss den Mörder von damals um jeden Preis finden, denn auch ihr Leben steht jetzt auf dem Spiel. Simone Schultze stellt „Wenn du jetzt sprichst“ von Carlene Thompson vor. (Fischer Verlag, 415 Seiten, 9,95 EUR)