Folge 123 – Die Krimikiste stellt vor: Sabine Klewe „Blutsonne“

In Düsseldorf geht ein Serienmörder um, der seine Opfer an historischen Richtplätzen drapiert – das erste Mal stirbt ein Ehepaar, wenig später liegt ein alter Mann tot an einer Straßenecke und eine junge Frau wird geköpft. Wäre da nicht der dicke, undurchdringliche Nebel in der Stadt, vielleicht gäbe es sogar Zeugen. Doch so liegt es an Katrin Sandmann, Fotografin und Amateurdetektivin, dem Täter auf die Spur zu kommen. Und lange Zeit ahnt sie nicht, wie nah sie ihm bereits ist.

++ Mehr über Buch und Autorin beim Verlag. ++ Rezensionen von Henny Hidden und Christina Liebeck. ++ Die WZ berichtet mit Foto der Autorin. ++

Folge 114 – Die Krimikiste stellt vor: Jaroslav Kutak "Tod unter Par"

http://ecx.images-amazon.com/images/I/11lqghHFN0L._SL500_AA180_.jpgAuf schöne Frauen und stets sehr gesprächsbereite Menschen stößt Privatdetektiv Karel Schwarz nahe Bechyne in Böhmen, während ihn der versuchte Mord an seinem früheren Schulfreund Pavel Kohner beschäftigt. Eigentlich wollte Karel ja nur Golf spielen, doch stattdessen jagt er – gemeinsam mit seiner äußerst attraktiven und fast übermenschlich gewieften Assistentin Maria – einen Mörder, der gleich mehrfach zuschlägt.

++ Mehr über Buch und Autor beim Verlag. ++ Sein Buch „Strafe muss sein“ wurde übrigens im Jahr 2000 als bester, tschechischer Kriminalroman ausgezeichnet. ++ Wörterbuch zum Spicken: Begriffe aus dem Golfsport in der Wikipedia. ++

Folge 86 – Die Krimikiste stellt vor: Gisa Klönne "Nacht ohne Schatten"

http://ecx.images-amazon.com/images/I/41MMIZdA3XL._SL500_AA240_.jpgEin alleinstehender S-Bahn-Fahrer liegt erstochen auf den Gleisen. Eine junge, misshandelte Frau wird aus einem Kellerverlies befreit. Eine aufstrebende Künstlerin verschwindet. Eine russische Pathologin kämpft mit ihren Erinnerungen. Judith Krieger und ihr Kollege Manni Korzilius ermitteln in ihrem dritten Fall in Köln. Zwar fahnden sie nach einem Täter, doch jagen sie zugleich das unerreichbare Übel und den Schrecken, die nicht greifbar über allem stehen.

++ Mehr über die Autorin auf ihrer neu gestalteten Homepage. ++

Folge 84 – Die Krimikiste stellt vor: Henner Kotte "Abriss Leipzig"

http://ecx.images-amazon.com/images/I/51eKdTZSioL._SL500_AA240_.jpgDer 17-jährige Steven liegt erstochen am Straßenrand. Hauptkommissar Kohlund und sein Team finden verhältnismäßig viel Bargeld in dessen Zimmer. Hat sich der junge Mann wirklich prostituiert? Freundin und Eltern sind rat- und sprachlos. Erst ein schwuler Ermittler kann etwas Licht ins Dunkel bringen. Kurz darauf wird ein zweiter Strichjunge angegriffen.

++ Mehr über das Buch beim Verlag. ++ Mehr über den Autor auf seiner Homepage. ++

Folge 74 – Die Krimikiste stellt vor: Joachim Körber (Hg.) "Das Morden ist des Winzers Lust"

http://ecx.images-amazon.com/images/I/61wcqGynGeL._SL500_AA240_.jpgNun verschlägt es uns also wieder in die Pfalz, reiner Zufall, dass wir erneut hier landen. Sieben Autoren finden sich in diesem Band vereint, übrigens nur Männer, wie ich mal anmerken darf. Der Hardcover-Band macht eine gute Figur. Es morden nicht nur Winzer, sondern es wird allgemein in der Pfalz gemeuchelt, spioniert und verdächtigt… von betrogenen Ehefrauen, gehörnten Lokalpolitikern, umtriebigen Weintrinkern und arglosen Wandersleuten.

++ Mehr über das Buch beim Verlag. ++ Die Autoren sind: Jens Lossau, Jens Schumacher, Michael Siefener, Uwe Löhmann, Timothy McNeal, Gisbert Haefs und Joachim Körber. ++

Folge 68 – Die Krimikiste stellt vor: Gisa Klönne "Unter dem Eis"

http://ecx.images-amazon.com/images/I/411rAQtu8nL._AA240_.jpg

Wohl aus Schuldgefuehlen wegen einer verkorksten Freundschaft in Kindertagen sucht Judith Krieger, Kommissarin aus Koeln, in der kanadischen Wildnis nach ihrer Schulfreundin Charlotte. Sie trifft dort auf David und beginnt eine stuermische Romanze, zugleich stoesst sie aber auch auf eine Mauer des Schweigens. Zeitgleich verschwindet in Koeln ein Junge mit seinem Dackel und Manfred Korzilius muss koerperlich und seelisch viel ertragen, bis Licht ins Dunkel kommt. Es stecken am Ende viel Trauer und mehrere Todesfaelle in diesem Buch, kein Titel fuer Happy End-Liebhaber!

++ „Der Wald ist Schweigen“ in Folge 29 ++ Mehr ueber die Autorin auf ihrer Homepage. ++ Mehr ueber die Buecher beim Verlag. ++

Folge 55 – Die Krimikiste stellt vor: Volker Klüpfel und Michael Kobr "Laienspiel"

http://ecx.images-amazon.com/images/I/51AJPs1P5fL._AA240_.jpgKommissar Kluftinger ermittelt in seinem vierten Fall im Allgäu. Als sich ein junger Mann erschießt und das BKA eine Task Force bildet, kommt das Unglaubliche ans Licht: religiöse Fanatiker planen Terroranschläge und auf einem Laptop läuft ein haarsträubender Countdown. Doch Klufti hat weit mehr Sorgen als nur beruflicher Art, er braucht neue Schuhe und soll mit Erika und Langhammers das Tanzbein schwingen.

++ Mehr über das großformatige Buch (368 Seiten, 14,00 Euro) beim Verlag. ++ Mehr über die anderen Bände und die Autoren auf kommissar-kluftinger.de ++

Folge 53 – Die Krimikiste stellt vor: Petra Würth und Jürgen Kehrer "Todeszauber – Wilsberg trifft Pia Petry"

http://ecx.images-amazon.com/images/I/410BrCan2oL._AA240_.jpgEin Magier wird in Münster bei einem Zaubertrick erschossen. Privatdetektiv Georg Wilsberg ist zufällig vor Ort und wird von der Freundin des Toten engagiert. Fast zeitgleich wird eine Tanzlehrerin in ihrer Wohnung in Hamburg erstickt und Pia Petry findet die Leiche. Wilsberg verfolgt eine heiße Spur an die Alster. Im Norden kommt es dann zu einer Begegnung des ungleichen Detektiv-Paars.

++ Mehr über das Buch (285 Seiten, 9,95 Euro) beim Verlag. ++ Mehr über die Autoren auf juergen-kehrer.de und petrawuerth.de ++

Folge 35 – Die Krimikiste stellt vor: Lotte Kinskofer "Heimvorteil"

http://ecx.images-amazon.com/images/I/41AvbVIEtwL._SL500_AA240_.jpgDer Sportreporter Thomas Reitinger geraet in seinem Heimatort nahe Regensburg in einen Mordfall. Von seinem Chefredakteur wird er in den Aussendienst versetzt und soll von den Geschehnissen vor Ort ermitteln. Lust hat er dazu wenig, schließlich will er die Einwohner nicht brueskieren. Am Ende gibt es drei Leichen und Thomas beginnt, sein Leben zu aendern.

++ Mehr ueber Buch (192 Seiten für 11,- Euro) und Autorin beim Verlag.++

Folge 30 – Die Krimikiste stellt vor: Ludo A. Kaiser "Seipels Geheimnis"

http://ecx.images-amazon.com/images/I/513T6T2QHWL._SL500_AA240_.jpgOffenbach im Jahr 1963: Der Lederwarenfabrikant Jakob Seipel liegt tot in seinem Gartenhäuschen, aus nächster Nähe erschossen. Der junge und etwas tapsige Kriminalkommissar Heinz Döbert muss ermitteln. Verdächtige gibt es viele und die Geständnisse scheinen dem Ermittler nur so zuzufliegen. Doch sind Seipels Tochter Helene oder gar seine junge Ehefrau Charlotte zu solch einer Tat fähig?

++ Mehr über Buch (176 Seiten für 11,- Euro) und Autor beim Verlag. ++

Folge 29 – Die Krimikiste stellt vor: Gisa Klönne "Der Wald ist Schweigen"

http://ecx.images-amazon.com/images/I/51KBB7rd29L._SL500_AA240_.jpgIm Bergischen Land wird auf einem Hochsitz eine männliche Leiche mit langen, blonden Haaren gefunden. Später stoßen Waldarbeiter in einem Bombenkrater auf die skelettierten Überreste eine Mädchens. Judith Krieger, Kommissarin aus Köln, soll zum ersten Mal mit ihrem Kollegen Manni ermitteln, allerdings lähmt sie die Vergangenheit und erst als sie suspendiert wird, kommt sie dem Täter auf die Spur.

++ Mehr zum Buch (400 Seiten für 8,95 Euro) beim Verlag. ++ Mehr über die Autorin auf ihrer Homepage. ++ Lesenswerte Rezensionen von Kathrin H., auf buchwurm.info und von Ludger. ++

Folge 23 – Die Krimikiste stellt vor: Alfred Komarek "Polterabend"

http://ecx.images-amazon.com/images/I/41ZP5ETKYVL._SL500_AA240_.jpgWenn im künftigen Eiswein ein Toter liegt, der zuvor von einer Weinpresse getroffen wurde, ist dies ein Fall für Gendarm Simon Polt aus dem niederösterreichischen Weinviertel. Alfred Komarek setzt in seinem sehr dialogreichen, vierten und damit (momentan) letzten Band um den Fahrrad fahrenden Polizisten aus Österreich dem Weinviertel und seinen Bewohnern ein literarisches Denkmal – meine Leseempfehlung für all diejenigen, die Krimis weder schnelllebig noch auffallend modern mögen.

++ Mehr zum Buch (236 Seiten für 8,90 Euro) beim Verlag. ++ Mehr über den Autor auf seiner Homepage. ++ Rezensionen von Anne Zauner und Wolfgang Gonsch. ++ Aha, Katzen und Krimis bzw. deren Autoren, ich habe ja schon mehrfach darauf hingewiesen, dass das eindeutig zusammenhängt, hier der Beweis. ++