1425: Nicci French – Böser Samstag

Frieda Kleins 6. Fall begeistert mit einer detailreichen und dichten Story, die den Zuhörer in den Bann zieht und es tatsächlich schafft zu überraschen. Auch für Leute, welche die vorangegangenen Fälle nicht kennen ein Hörvergnügen.

1424: Sebastian Fitzek – AchtNacht

Sebastian Fitzek kreiert in seinem neuen Thriller mit dem eindrücklichen Titel ein Szenario, das auf den ersten Blick abgefahren, beim genaueren Hinsehen vielleicht doch nicht so abwegig ist. Er nimmt den Leser auf eine Flucht mit, die kaum noch möglich zu sein scheint: Alle gegen zwei. Können Ben und Arezu der Hetzjagd entkommen? audible

1406: Tana French – Gefrorener Schrei

Handelt es sich bei dem Mord, den Antoinette Conway und Stephen Moran untersuchen, wirklich um eine Beziehungstat? Oder steckt etwas ganz anderes dahinter? Das bleibt zunächst unklar, was aber hingegen sehr deutlich wird ist, dass Conway nicht nur mit den Kollegen Probleme hat, sondern auch mit sich selbst und ihrer Vergangenheit – und neben dem Fall, der durchaus Brisanz hat, wird sie damit ein Dreh- und Angelpunkt des Buches. Scherz Verlag

1386: Sebastian Fitzek – Das Paket

paketfitzek

Ein neuer Fitzek – und die Krimi- und Thrillerfans halten den Atem an und hoffen auf erneute packende, rasante Spannung, wie wir sie von Sebastian Fitzek gewohnt sind. Caro hat „Das Paket“ förmlich verschlungen – und wenn ihr noch die Gelegenheit habt, kauft euch ein Exemplar der limitierten Edition mit toll passender Gestaltung und Verpackung! Droemer Knaur

1365: Paul Finch – Totenspieler

Totenspieler

Makabere Todesarten, die wie Unfälle aussehen – und vielleicht doch keine sind? Heck ist erneut auf der Spur eines Serientäters, der diesmal offenbar einen extremen Einfallsreichtum besitzt – und dem Hecks Einmischung natürlich gar nicht passt…  audible

1361: Andreas Franz, Daniel Holbe – Der Fänger

61UIaVL3-lL._SL300_

Julia Durants Ermittlungen führen sie in einen Sumpf aus Sexualstraftaten vielerlei Art und Melanie fragt sich, warum es der 16. Fall von dieser Ermittlerin ist und sie bis zu diesem Buch noch nie etwas davon gehört hat.

1353: Joy Fielding – Die Schwester

464_2138_165424_xxlEine wunderbar mitreißende Geschichte, die Melanie komplett in ihren Bann gezogen hat. Es wird die Geschichte einer Mutter erzählt, die ihr Kind verloren hat und die Hoffnung niemals aufgegeben hat. Das Ganze ist wunderbar spannend und mitfühlend, so dass man dieses Hörbuch nicht mehr ausstellen mag. der Hörverlag

1351: Andreas Föhr – Eisenberg

eisenberg_klEisenberg ist ein Lokalkrimi der anderen Art – anders als andere Lokalkrimis, aber auch anders als die bisherigen Bücher von Andreas Föhr. Weil Anwältin Rachel Eisenberg als Hauptfigur so facettenreich ist und das Hörbuch zudem noch spannungsgeladen, unterhaltsam und voller Wendungen, vergehen die fast 13 Stunden wie im Flug.  audible

1271: Sebastian Fitzek – Das Joshua-Profil

joshuaCaro findet, dass „Das Joshua-Profil“ seinen Platz auf der Bestsellerliste durchaus verdient hat, auch wenn der ein oder andere das anders sehen mag. Sie hat den Autor beim Braunschweiger Krimifestival bereits zum Buch interviewt und ist begeistert vom neuen Thriller des – ja, Herr Scheck – Thriller-Meisters.  Lübbe

1257: Dietrich Faber – Schneller, weiter, toter

688_3138_158230_xlEine Hörbuchrezension von Melanie Kottig. Kommissar Henning Bröhmann hat endlich den Dienst quittiert. Herrlich, das neue Leben! Doch dann wird der allseits verhasste Leiter der Frankfurter Olympiabewerbung erschossen. Mit der Dienstwaffe von Hennings Tochter Melina. Sie kommt in Untersuchungshaft, und Henning zu der Einsicht, dass er alles tun wird, um Melinas Unschuld zu beweisen. RandomHouseAudio

1253: Interview mit Sebastian Fitzek (Braunschweiger Krimifestival)

fitzek2Wer gerne Thriller liest, kommt an Sebastian Fitzek kaum vorbei. Seit Jahren ist der Berliner ein Garant für Spannung und gut recherchierte Hintergründe. In seinem neuen Thriller „Das Joshua-Profil“ verbindet er gleich mehrere Themen, die alle sowohl brisant als auch am Puls der Zeit sind. Vorab hatte Sebastian Fitzek „Die Blutschule“ unter dem Namen Max Rhode veröffentlicht – selbiger ist als erfolgloser Schriftsteller der Protagonist in „Das Joshua-Profil“. Wie es dazu kam, dass ein „Buch zum Buch“ entstand, woher er eigentlich seine genialen Ideen in den Lesungen und rund um die Bücher nimmt und wie er mit seinem eigenen großen Erfolg umgeht, hat Sebastian Fitzek unserem Redaktionsmitglied Caro beim Interview auf dem Braunschweiger Krimifestival erzählt.

1220: Steve Hockensmith – Weiße Magie mordsgünstig

weisse_magie_-_mordsguenstig-9783423215916Eine Buchrezension von Caro Kruse. Als Alanis McLachlan erfährt, dass ihre Mutter ermordet wurde, hat sie sie seit 20 Jahren nicht mehr gesehen. Ihr seltsames Erbe: ein kleiner Laden für okkulten Bedarf in Arizona. Das lässt nichts Gutes vermuten – denn Alanis‘ Mutter war eine Trickbetrügerin mit zweifelhafter Karriere. Offenbar war ihre neueste Masche das Tarotkartenlegen. Wurde sie von einem betrogenen Kunden umgebracht? Alanis beschließt, ihr Erbe anzutreten, und übernimmt mit Hilfe eines Tarot-Handbuchs das Kartenlegen selbst. In der Hoffnung, dass der Mörder an den Schauplatz seiner Tat zurückkehrt … dtv

1206: Helen FitzGerald – Ex

Eine Buchvorstellung von Kristine Greßhöner. »Sie müssen nur sagen, ob er es ist« – beim Anblick des Penis ihres Exfreundes Achmed auf dem Leichentisch muss sie tatsächlich auf lachen. Eindeutig kein guter Zeitpunkt. Catriona Marsden, erfolgreiche schottische Fernsehmoderatorin, landet im Gefängnis, angeklagt wegen Mordes an ihren drei Exfreunden. Dabei wollte sie doch nur ein letztes Mal mit ihnen schlafen, in einem nicht sehr wohlüberlegten Plan, eine Woche vor ihrer Hochzeit mit den Geschichten von damals endlich abschließen. Dass ihre Liebhaber kurz darauf tot sind und man ihnen mit einer Gartenschere die Genitalien abgeschnitten hat, bringt sie in Erklärungsnot. Galiani

1205: C. S. Forester – Grausame Schuld

grausame_schuld_roman-9783423260459Eine Buchvorstellung von Kristine Greßhöner. Die Gedanken des hoch verschuldeten Bankangestellten und Familienvaters William Marble kreisen verzweifelt und unablässig ums Geld. Als er eines Tages unerwartet Besuch von seinem reichen Neffen James Medland bekommt, ergreift Marble die Gelegenheit beim Schopf und ermordet den jungen Verwandten kurzerhand. Die Leiche vergräbt er im Schutze der Dunkelheit im Garten hinter dem Haus. Nun ist er zwar plötzlich reich, doch die grausame Tat verfolgt ihn auf Schritt und Tritt – und seine Schuldgefühle machen ihm das Leben zur Hölle. dtv

1202: Joy Fielding – Sag, dass du mich liebst

Eine Hörbuchrezension von Melanie Kottig. Bailey Carpenter ist eine erfolgreiche Privatermittlerin in Miami, und sie ist es gewohnt, die Dinge unter Kontrolle zu haben. Das ändert sich schlagartig, als sie eines Nachts von einem Unbekannten brutal überfallen wird und nur knapp dem Tod entkommt. Von da an quälen Bailey Panikattacken und Albträume, sie ist besessen von dem Gedanken, verfolgt zu werden, und zieht sich völlig in sich zurück. Doch dann entdeckt sie eines Tages, dass ihr Nachbar im Hochhaus gegenüber sie beobachtet. Bailey ist außer sich vor Angst, denn er scheint ein makabres Spiel mit ihr zu treiben. Niemand will ihr Glauben schenken – selbst dann nicht, als sie sieht, wie dieser Mann in seiner Wohnung einen kaltblütigen Mord begeht … Der Hörverlag

1181: Rita Falk – Zwetschgendatschikomplott

978-3-86231-417-1Eine Hörbuchrezension von Melanie Kottig. Der Rudi zieht um – und zwar ins Münchener Schlachthofviertel. Einen Smoothie in der der Hand, beobachtet er entspannt die Krähen, die über den Dächern der Landeshauptstadt kreisen. Doch mit der Ruhe ist`s schnell vorbei, als ihm einer der Vögel einen abgetrennten Frauenfinger zu Füßen legt. Die Spur führt Franz Eberhofer und Rudi direkt ins Rotlichtmilieu und bald liegen drei Frauenleichen auf Günters Seziertisch – alle im Dirndl! Eine mysteriöse Tatwaffe sorgt für jede Menge Aufregung und dann ist da auch noch die Sache mit der Susi… DAV

1173: Lyndsay Faye – Die Entführung der Delia Wright

die-entfuehrung-der-delia-wright-6-cds-faye-lyndsay_978-3-86231-435-5Eine Hörbuchrezension von Melanie Kottig. New York, 1846: Seit einem halben Jahr arbeitet Timothy Wilde nun in dem neu gegründeten New York Police Department, als die schöne Blumenverkäuferin Lucy Adams bei ihm erscheint: Ihr kleiner Sohn Jonas und ihre Schwester Delia sind entführt worden. Tim glaubt, inzwischen jede Art von moralischen und seelischen Abgründen zu kennen. Doch als er herausfindet, dass freie schwarze Bürger aus der Stadt New York entführt und als Sklaven in die Südstaaten verkauft werden, ist er erschüttert. Wurden Jonas und Delia Opfer eines solchen Verbrechens? Der Einzige, der Tim jetzt helfen kann, ist sein einflussreicher Bruder. DAV

1168: Andreas Föhr – Wolfsschlucht

1168Eine Buchbesprechung von Kristine Greßhöner. Ende April am Tegernsee: Kommissar Clemens Wallner ermittelt in gleich zwei mysteriösen Fällen: Ein Bestattungsunternehmer versinkt mitsamt seinem Leichenwagen in der Mangfall, während gleichzeitig eine junge Frau verschwindet. Ihr Wagen wird kurz darauf im Gebirge gefunden – aufgespießt von einem Maibaum. Im Lauf der Ermittlungen stellt sich heraus, dass beide Ereignisse auf eigenartige Weise zusammenhängen – und dass bei beiden Wallners anarcho-bayerischer Kollege Leonhardt Kreuthner seine Finger im Spiel hat, dem diesmal ein genialer Plan für einen Maibaumklau aus dem Ruder gelaufen ist. Knaur Verlag

1155: Tana French – Geheimer Ort

geheimer_ortEine Buchvorstellung von Caro Kruse. Anmutig, behütet und golden, so scheint die abgeschirmte Welt des traditionsreichen Mädcheninternats St. Kilda. Doch vor einem Jahr ist dort im Park ein Junge erschlagen worden. Nun hängt sein Bild am Schwarzen Brett – mit der Überschrift: ICH WEISS, WER IHN GETÖTET HAT. Nur eines von acht Mädchen kann die Karte aufgehängt haben. In zwei Cliquen stehen sie sich gegenüber – unverbrüchliche Freundinnen, erbarmungslose Feindinnen. Der junge Detective Stephen Moran kennt eines der Mädchen, Holly Mackey, aus einem früheren Fall und meint zu wissen, was auf dem Spiel steht. Bis er hinter den Mauern von St. Kilda selbst in das verfängliche Netz aus Träumen und Lügen gerät. Fischer Verlag

1154: Joe Fischler – Veilchens Winter

1154Eine Buchvorstellung von Kristine Greßhöner. Auf die feucht-fröhliche Willkommensfeier an ihrem neuen Innsbrucker Arbeitsplatz folgt direkt die Audienz beim Landeshauptmann. Und der Fall, der ihr dort übertragen wird, hat es in sich: Die kleine Tochter eines russischen Oligarchen wurde aus ihrem Skikurs entführt. Das darf im Heiligen Land Tirol keine Wellen schlagen, weshalb die Untersuchungen streng geheim bleiben müssen. Und auch die neuen Kollegen machen der resoluten Ermittlerin das Leben nicht gerade leicht. Haymon Verlag

1123: Karin Fossum – Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein

fossum_schlafeEine Buchbesprechung von Caro Kruse.

Es war nur ein Augenblick. Nur einen kurzen Moment haben Carmen und Nicolai ihren kleinen Sohn aus den Augen gelassen, da passierte die Katastrophe. Alle sind sich einig: ein tragischer Unfall. Einzig Kommissar Sejer spürt, dass etwas nicht stimmt, und beginnt zu ermitteln: Wie kam der gehbehinderte Junge aus dem Haus? Warum war das Kind nackt? Welche Rolle spielt die Mutter? Etwas scheint in der jungen Familie nicht mit rechten Dingen zugegangen zu sen … Berlin Verlag

1122: Sebastian Fitzek – Passagier 23

passagier23Eine Buchbesprechung von Caro Kruse.

Martin Schwartz, Polizeipsychologe, hat vor fünf Jahren Frau und Sohn verloren. Es geschah während eines Urlaubs auf dem Kreuzfahrtschiff „Sultan of the Seas“ – niemand konnte ihm sagen, was genau geschah. Martin ist seither ein psychisches Wrack und betäubt sich mit Himmelfahrtskommandos als verdeckter Ermittler. Mitten in einem Einsatz bekommt er den Anruf einer seltsamen alten Dame, die sich als Thrillerautorin bezeichnet: Er müsse unbedingt an Bord der „Sultan“ kommen, es gebe Beweise dafür, was seiner Familie zugestoßen ist. Nie wieder wollte Martin den Fuß auf ein Schiff setzen – und doch folgt er dem Hinweis und erfährt, dass ein vor Wochen auf der „Sultan“ verschwundenes Mädchen wieder aufgetaucht ist. Mit dem Teddy seines Sohnes im Arm … Droemer

1105: Angelika Felenda – Der eiserne Sommer

Ein Beitrag von Melanie Kottig.Der-eiserne-Sommer-9783844516111_xxl

Juni 1914: Zwei Schüsse fallen in Sarajewo, und die Welt rückt an den Abgrund. Franz Ferdinand, der Thronfolger Österreich-Ungarns, ist tot. Zur gleichen Zeit steht Kommissär Reitmeyer in München vor einer schwierigen Entscheidung. Er hat es satt, die Marionette des Polizeipräsidenten zu sein. Die Leiche eines jungen Mannes führt ihn von den Arbeitervierteln bis in die Villen der Großbürger. Und in das berüchtigte Café Neptun, Vergnügungsort der Offiziere. Der Polizeipräsident drängt ihn, nicht noch tiefer zu schürfen, und gegen das Militär darf er per Gesetz nicht ermitteln. Da macht Reitmeyer eine ungeheuerliche Entdeckung, die nicht nur ihn selbst zum Abschuss freigibt, sondern das ganze Land in den Untergang stürzen könnte. Der Hörverlag

1084: Frederick Forsyth – Die Todesliste

forsyth_todeslisteEine Buchbesprechung von Jost Hindersmann.

Die »Todesliste« ist das geheimste Dokument der amerikanischen Regierung. Es enthält die Namen derjenigen, die eine Gefahr für den Weltfrieden sind. Ganz oben auf der Liste steht »Der Prediger«, ein radikaler Islamist, der seine Anhänger dazu aufstachelt, im Namen Gottes Repräsentanten der westlichen Welt zu töten. Als es in Amerika und Europa immer mehr Opfer gibt, heißt es, seine Identität und seinen Aufenthaltsort zu erkunden, um ihn unschädlich machen zu können. Diesen geradezu unmöglichen Job übernimmt ein Ex-Marine, genannt der Spürhund. Er muss schnell handeln, um den Prediger auszuschalten, bevor dieser seine Pläne in die Tat umsetzen kann. Unterstützt wird der Spürhund nur von einem genialen jungen Hacker – die beiden müssen es schaffen, ihn aus seinem Versteck zu locken. C. BERTELSMANN

1077: Karin Fossum – Eine undankbare Frau

Eine-undankbare-FrauEine Buchbesprechung von Petra Böhnke.

Johnny Beskow liebt es, Unfug zu treiben. Täglich bringt er seine Mutter auf die Palme oder verschreckt heimlich die Nachbarn, indem er falsche Todesanzeigen in die Zeitung setzt oder Tierblut über schlafende Babys schüttet. Bald treibt der misanthropische Junge es so weit, dass der alternde Kommissar Sejer sich des Falles annimmt. Noch während der laufenden Ermittlungen überschlagen sich die Ereignisse, und Johnny Beskow begeht einen fatalen Fehler … BERLIN VERLAG

1072: Nicola Förg – Scheunenfest

Nicola-Foerg-Scheunenfest-Ein-Alpen-Krimi-5-CDsEine Hörbuchrezension von Melanie Kottig.

Bombenstimmung im Ammertal: Düster ragt das Skelett einer abgebrannten Scheune in den Himmel. Bei den Aufräumarbeiten werden darin die verkohlten Leichen zweier Frauen gefunden. Wurden die beiden Opfer eines tragischen Unfalls oder hat jemand versucht, die Spuren eines Verbrechens zu verschleiern? Ein neuer verzwickter Fall für Irmi Mangold und Kathi Reindl. VERLAG

1043: Rita Falk – Sauerkrautkoma

SAUERKRAUTKOMAEine Hörbuchbesprechung von Melanie Kottig.

In München steht ein Hofbräuhaus und seit Neuestem auch der Bürostuhl vom Franz Eberhofer. Weil der sich in Sachen Verbrechensbekämpfung so verdient gemacht hat, wird er in die bayerische Metropole versetzt. Doch kaum kommt der Papa mitsamt Oma zu Besuch, gibt s auch schon Stress: Das Auto vom Papa wird geklaut und taucht wenig später wieder auf samt Leiche im Kofferraum. Und auch in Niederkaltenkirchen ist der Deibel los. Leopold, die alte Schleimsau, zieht wieder bei den Eberhofers ein. Und dann gräbt so ein schmieriger Typ auch noch die Susi an. VERLAG

1034: Monika Feth – Der Bilderwächter

der bilderwächterEine Buchbesprechung von Kristine Greßhöner.

Zwei Jahre lang hat Jettes Freundin Ilka den Nachlass ihres berühmten Bruders nicht angerührt. Als sie nun das erste Mal die Bilder von Ruben in Augenschein nimmt, ist es, als hätte sie die Büchse der Pandora geöffnet. Ein Mitarbeiter von Rubens Nachlassverwalter wird tot aufgefunden und ein unglaublicher Medienrummel bricht über Ilka herein. Jette und Merle ermitteln im Wettlauf gegen die Zeit, denn auch Ilka scheint in großer Gefahr zu sein … VERLAG

1011: Wolfram Fleischhauer – Schweigend steht der Wald

schweigendwaldEine Buchvorstellung von Carola Nümann.

Als es die Forststudentin Anja Grimm ausgerechnet in jene entlegene Gegend im Bayerischen Wald verschlägt, wo sie als kleines Mädchen mit ihren Eltern Urlaub gemacht hat, holt sie der Alptraum ihrer Kindheit ein: Kurz nach ihrer Ankunft wird im gleichen Waldstück, wo vor zwanzig Jahren ihr Vater spurlos verschwand, der geistig zurückgebliebene Xaver Leybach erhängt aufgefunden. Und dies soll nicht der einzige Todesfall bleiben, der durch Anjas Auftauchen ausgelöst wird. Schon bald erregt Anja mit ihrem Verdacht, dass Xaver etwas über das Verschwinden ihres Vaters wusste, nicht nur bei den Dorfbewohnern Misstrauen und Feindseligkeit. Selbst die Polizei reagiert äußerst reserviert auf ihre Nachforschungen. Und als sichtbar wird, dass die junge Frau die Zeichen des Waldes lesen kann wie ein offenes Buch, steht eine furchtbare Entscheidung an … VERLAG