2182: Interview mit Yrsa Sigurðardóttir (Braunschweiger Krimifestival)

Ich bin baff – die Meisterin der Handlungsstränge, die sich in ihren Büchern an den überraschendsten Stellen ineinanderschieben, schreibt tatsächlich ohne Plot-Plan kapitelweise. Nebenbei arbeitet sie übrigens auch immer noch als Ingenieurin.
Mit Yrsa Sigurðardóttir habe ich aber nicht nur über das Schreiben gesprochen, sondern auch über die Vorteile und Herausforderungen, in und über Island Thriller zu leben und zu schreiben, über den Schnee dort und wie viel von ihren Protagonisten steckt – und welche Herausforderungen ihre neue Buchreihe (bisher nur in Island veröffentlicht) mit sich bringt.
Link zum Buch (Rezension folgt noch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.