1601: Herbert Dutzler – Am Ende bist du still

Sabine wird von ihrer Mutter überbehütet und bis ins Erwachsenenalter eingeengt – bis sie beschließt, sich aus dieser Situation zu befreien. Längst ist sie zu einer egozentrischen und rücksichtslosen Frau geworden, die durch ihre Befreiung Dinge lostritt, die sie selbst noch nicht vollständig absehen kann… Haymon Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.