1138: Nele Neuhaus – Die Lebenden und die Toten

lebendenundtotenneuhausEine Buchrezension von Caro Kruse.

Kriminalkommissarin Pia Kirchhoff will gerade in die Flitterwochen fahren, als sie ein Anruf erreicht: In der Nähe von Eschborn wurde eine ältere Dame aus dem Hinterhalt erschossen. Kurz darauf ereignet sich ein ähnlicher Mord: Eine Frau wird durch das Küchenfenster ihres Hauses tödlich getroffen. Beide Opfer hatten keine Feinde. Warum mussten ausgerechnet sie sterben? Der Druck auf die Ermittler wächst schnell. Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein fahnden nach einem Täter, der scheinbar wahllos mordet – und kommen einer menschlichen Tragödie auf die Spur. Ullstein Verlag

Ein Gedanke zu „1138: Nele Neuhaus – Die Lebenden und die Toten“

  1. Liebe Caro Kruse,

    vielen Dank für diese Rezension. Jetzt bin ich mir sicher, dass ich das Buch kaufen werde.

    LG Jörg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.