KK 514: Mila Wolf – Schandfleck

Du trägst die Heimat in deinem Herzen wie ein Fluch. Niemals zurückkehren, niemals zurück ins verfluchte Reubach – das hatte sie sich jahrzehntelang geschworen. Doch als man die Leiche ihrer Nichte Maria findet, begreift Christine Novak: Wer schweigt, macht sich zum Komplizen. Christine beschließt, der Welt vor Augen zu führen, was sich hinter der Bilderbuchidylle ihres Heimatortes verbirgt. Diesmal sollen sie nicht ungeschoren davonkommen. Es ist Zeit, die Schuldigen beim Namen zu nennen. Um jeden Preis. >>>> Kristine Greßhöner bespricht „Schandfleck“ von Mila Wolf, erschienen bei rororo im August 2010 (288 Seiten, 8,95 EUR).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.