KK 513: Christoph Güsken – Alles Wurst

Bernie Kittel und Henk Voss wollen es noch einmal miteinander versuchen. Gleich der erste Fall ihrer neu gegründeten Detektei hat es in sich: Heiner Fricke ist Besitzer eines Bio-Fast-Food-Restaurants und wird erpresst. Voss macht sich auf, um das Lokal in Augenschein zu nehmen, und kommt genau im richtigen Moment: Im Bioessen wird ein menschlicher Finger entdeckt. Damit nicht genug, liegt Fricke tot in seinem Büro. Als in einem Sterne-Restaurant ein weiterer Finger auftaucht und Henk erfährt, dass Fricke und andere Fleischmagnaten der Stadt vor Jahren gemeinsam einer Wiedertäufer-Gruppe angehörten, wittert er ein Wurstkomplott. Auch in der Detektei braut sich was zusammen, denn Kittel ist verliebt – ausgerechnet in eine Terrorexpertin aus den USA, die in die Detektei mit einsteigen will … >>>> Simone Schultze bespricht „Alles Wurst“ von Christoph Güsken, im Mai als Taschenbuch bei Grafit (235 Seiten, 8,95 EUR).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.