KK 257: Bohnet Pleitgen – Freitags isst man Fisch

Hamburg, im Sommer 1989: Nikola Rührmann, trinkfeste Physikstudentin und Spezialistin für Stegreif-Zitate, will unbedingt die schöne Julia beeindrucken. Nur deshalb verpflichtet sie sich, den Tod des Kommilitonen Kai aufzuklären. Wozu kennt sie Leute wie Asphalt-Wilfried und Taxi-Christian, die stets das Ohr am Puls der Stadt haben? Tatsächlich stöbert Nikola eine Fährte auf, der zu folgen sich lohnt. Doch unversehens ist ihr Hauptverdächtiger eine Leiche, und Nikolas unbedachte Schnüffeleien tragen übel riechende Früchte.

Rezensentin: Kristine Greßhöner.

++ Mehr über das Buch beim Verlag. ++ Die Krimikiste unterstützen und dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen. ++

2 Gedanken zu „KK 257: Bohnet Pleitgen – Freitags isst man Fisch“

  1. Hallo Kristine,
    nach 53 Seiten geht es mir ähnlich. Ich komme einfach nicht in das Buch rein. Ständig habe ich überlegt, was das Verwirrspiel mit der weiblichen oder männnlichen Identität für Sinn macht.

    LG

    Henny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.