KK 180: Gisbert Haefs – Und oben sitzt ein Rabe

Ein sehr beleibter, belesener, mit Phrasen um sich schleudernder Philosoph mit praktischer Veranlagung – um Baltasar Matzbach zu beschreiben bedarf es vieler Worte. In seinem zweiten Fall muss der Hobby-Detektiv und Tausendsassa die Unschuld eines Mannes beweisen. Dessen Ex-Frau wurde tot aufgefunden – ausgerechnet erschossen neben ihrem ebenfalls gelynchten Geliebten im Bett. Dank eines kratzbürstigen Raben namens Poe, eigenwilliger Recherche-Methoden und einer vorzüglichen Kombinationsgabe beweist Matzbach die Unschuld des angeblichen Täters und deckt eine Verschwörung von viel größerem Kaliber auf.

++ Mehr über den Autor und seine Veröffentlichungen in der Wikipedia und im Krimilexikon. ++ Besprechungen bei buchtips.net und von Herbert Huber. ++ Leider ist der Band neu derzeit vergriffen, gebraucht aber in allen Auflagen bestellbar. ++

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.