KK 170: Pentti Kirstilä – Klirrender Frost

Ein Fall für Lauri HanhivaaraSakari Kaarto, wohlhabender Unternehmer und Vater zweier erwachsener Kinder, zelebriert seinen eigenen Wahnsinn: Er heuert einen Einbrecher an, seinen Safe zu knacken, er versucht den neuen Freund seiner Tochter mit Kündigung und Geld zu vertreiben, er trinkt plötzlich große Mengen Alkohol und verstößt seine Geliebte – schlussendlich tötet er mit mehreren Messerstichen seine Frau. Kommissar Lauri Hanhivaara begegnet Kaarto das erste Mal anlässlich eines Einbruchs, später geht es dann um Mord. Oder etwa doch Selbstmord?

++ Mehr über das Buch beim Verlag, mehr über den Autor bei schwedenkrimi.de und Wikipedia. ++ Besprechungen von Thomas Kürten, Dieter Paul Rudolph, Claus Kerkhoff, Daniel Raifura und Ulrich Noller. ++

PS: Kürzer ist besser, dachte ich mir, also haben die Postings bzw. Podcast-Folgen nun deutlich kürzere Titel. Ich hoffe, dies kommt insbesondere all jenen zu Gute, die mich auf dem MP3-Player hören!

Ein Gedanke zu „KK 170: Pentti Kirstilä – Klirrender Frost“

  1. Dass man einem fast dreißig Jahre alten Buch dieses Alter nicht anmerkt, finde ich im Genre der Kriminalromane extrem sensationell – so etwas ist mir noch nicht in die Hände und vor die Augen gekommen.

    Das Trinken großer Mengen Alkohol ist für einen Finnen ja wohl aber eher ein Indiz für totale Normalität und meines Wissens erster Punkt beim dortigen Einbürgerungstest 😉

    In diesem Sinne: Lang lebe Matti Nykänen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.