Folge 152 – Die Krimikiste stellt vor: Allan Guthrie „Post mortem“

Eigentlich lässt Robin Greaves vieles kalt, schließlich sind Raubüberfälle sein täglich Brot. Doch als er einen Detektiv auf seine untreue Ehefrau ansetzt, die ihn offenbar mit seinem Kumpel Eddie betrügt, gerät seine Welt ins Wanken. Bei einem Überfall auf eine Postfiliale erschießt er eine Kassiererin, was ihn noch weiter aus der Bahn wirft. Der Sohn der Toten namens Pearce, übrigens ein Ex-Häftling mit Manieren, schwört Rache und nimmt die Verfolgung auf.

++ Mehr über das Buch beim Verlag. ++ Mehr über den Autor auf seiner Homepage. ++ Besprechungen in der Kriminalakte, auf der Krimi-Couch, in Wankos Blog und in der Ultimo. ++

Ein Gedanke zu „Folge 152 – Die Krimikiste stellt vor: Allan Guthrie „Post mortem““

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.