Folge 97 – Die Krimikiste stellt vor: Inger Wolf "Spätsommermord"

http://ecx.images-amazon.com/images/I/51lk8uMw60L._SL500_AA240_.jpgAuf der Leiche der hübschen Anna Kiehl liegen getrocknete Schierlingsblüten. Wenig später werden aus einem Tümpel die Überreste ihres Liebhabers geborgen und ein Sektenanhänger begeht Selbstmord. Kommissar Daniel Trokic und seine Kollegin Lisa Kornelius ermitteln in ihrem ersten Fall, der bestimmt ist von Wahnsinn, Eifersucht, Liebe und Depressionen.

++ Mehr über das Buch beim Verlag. ++ Mehr über die Autorin auf ihrer Homepage. ++

Ein Gedanke zu „Folge 97 – Die Krimikiste stellt vor: Inger Wolf "Spätsommermord"“

  1. Hallo Kristine,

    schön, dass Dir das von mir vorgeschlagene Buch gefallen hat.
    Ob es wirklich „typisch dänische“ Krimis gibt, darüber lässt sich streiten, denn die dänische Krimi-Szene ist sehr vielfältig, vom hardboiled bis hin zum traditionellen Landhausmord. Aber ich denke schon, dass die ruhige Art des Erzählens, die Wahl der Protagonisten und auch die Thematik (Depression) schon typisch für skandinavische Krimis sind.
    Bin mal gespannt, wie Dir Elsebeth Egholm gefällt – ebenfalls eine Dänin, aber viel politischer.

    Beste Grüße,
    Jost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.