Folge 55 – Die Krimikiste stellt vor: Volker Klüpfel und Michael Kobr "Laienspiel"

http://ecx.images-amazon.com/images/I/51AJPs1P5fL._AA240_.jpgKommissar Kluftinger ermittelt in seinem vierten Fall im Allgäu. Als sich ein junger Mann erschießt und das BKA eine Task Force bildet, kommt das Unglaubliche ans Licht: religiöse Fanatiker planen Terroranschläge und auf einem Laptop läuft ein haarsträubender Countdown. Doch Klufti hat weit mehr Sorgen als nur beruflicher Art, er braucht neue Schuhe und soll mit Erika und Langhammers das Tanzbein schwingen.

++ Mehr über das großformatige Buch (368 Seiten, 14,00 Euro) beim Verlag. ++ Mehr über die anderen Bände und die Autoren auf kommissar-kluftinger.de ++

2 Gedanken zu „Folge 55 – Die Krimikiste stellt vor: Volker Klüpfel und Michael Kobr "Laienspiel"“

  1. Sehr freundliche Rezension. Meine Meinung: Klüpfel und Kobr schreiben für die Mülltonne. Einfach ärgerlich. Nun ist jegliche Lektüre natürlich Geschmacksache, das ist mir klar, allerdings habe ich etwas gegen Volksverdummung und meine, auch Krimiautoren sollten ihren Lesern Intelligenz zubilligen.
    Ich habe früher einmal den Piper Verlag bevorzugt, seit Klüpfel und Kobr nicht mehr.
    Der Verlag hat anscheinend sämtliche Lektoren abgeschafft, ansonsten könnten solche Mißgriffe und die seit längerem beobachteten Rechtschreib- und Grammatikfehler in den Büchern nicht vorkommen.
    Viele Grüße
    Rosi

  2. Rosi, beim nächsten Klufti machen wir ein Streitgespräch! Zwei Leser, zwei Meinungen. Freue mich immer über neue Rezensenten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.