Folge 113 – Die Krimikiste stellt vor: Ian Rankin „Eindeutig Mord“

Zwölf Fälle für John RebusFür Fans wohl irgendwo doch ein Muss: Die zwölf Stories um John Rebus – erstmals 1992 in Großbritannien erschienen, nun erst auf Deutsch – verkürzen das Warten auf den neuen und angeblich letzten Rebus-Roman im Herbst. Es wird gemordet, gemeuchelt, betrogen und gelogen, vorzugsweise in Edinburgh, und Rebus erwischt sie natürlich alle. Ihm zur Seite steht Detective Constable Holmes, der zerknirscht die Fahndungserfolge seines Vorgesetzten beäugt.

++ Mehr über das Buch beim Verlag. ++ Mehr über den Autor auf ian-rankin.de ++ Die Inspector John Rebus-Reihe wird im Herbst 2008 bereits 17 Bände auf Deutsch umfassen. Dann erscheint der neueste Fall namens „Ein Rest von Schuld“ (Original: „Exit Music“). ++

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.